FAQ Studieren in Österreich: Alles was du wissen musst!

FAQ Studieren in Österreich: Alles was du wissen musst!



Endlich liegt die Schulzeit hinter dir – egal ob geliebt oder verhasst, ein elementares Kapitel deines Lebens ist mit der Matura bzw. Berufsreifeprüfung endgültig abgeschlossen und du startest in ein neues Abenteuer! Falls sich diesbezüglich aber noch jede Menge Fragezeichen in deinem Kopf tummeln, haben wir genau das Richtige für dich. Sofern du nämlich ein Studium in Erwägung ziehst, haben wir die wichtigsten Infos zum Studieren in Österreich für dich zusammengefasst. Unser Guide sorgt für einen erfolgreichen Studienbeginn und erläutert, was es bei einem Studium in Österreich zu beachten gibt.

Du möchtest direkt zu einem ausgesuchten Thema oder einer bestimmten Frage gelangen? Dann nutze unsere Schnellwahl:

Studieren in Österreich: Die wichtigsten Fragen schnell beantwortet!

Studieren in Österreich

Die Frage danach, wie es nach dem Schulabschluss weitergehen soll, und das Thema Studium im Allgemeinen sorgen bei vielen Maturanten für jede Menge Kopfzerbrechen. Vielleicht grübelst du ja derzeit auch darüber, was und wo du studieren könntest. Keine Sorge, das ist völlig normal und ging uns allen so. Schließlich steht mit der Entscheidung für ein Studium und dem damit verbundenen Aufbruch ins Erwachsenenleben eine große Veränderung an.

Dieser neue Abschnitt deines Lebens birgt aber vor allem sehr viele spannende Erfahrungen. Nicht umsonst empfinden viele ihre Studienzeit als die schönste Etappe im Leben. Lass uns also starten mit unseren großen FAQ rund ums Studium in Österreich!

Wo kann ich in Österreich studieren?

Studium in Österreich

Zugegeben, das schöne Österreich ist ein eher überschaubar großes Fleckchen Land. Dennoch bieten sich hier eine ganze Menge attraktiver Studienmöglichkeiten und -orte. Wir haben in unserer Artikelreihe “Kompaktwissen: Studieren in…” einige österreichische Studienstädte etwas genauer unter die Lupe genommen, um dir bei deiner Entscheidung, wohin es zum Studieren in Österreich gehen soll, unter die Arme zu greifen.

Klick dich also am besten einfach mal durch die folgenden Artikel:

Oder doch ein Studium im Ausland?

Auslandsstudium

Für dich ist das Studieren in Österreich überhaupt nichts und du möchtest der Heimat endlich den Rücken kehren? Für all jene, die die große, weite Welt erkunden möchten, ist natürlich auch ein Auslandsstudium eine gute Option. Wer zwar in die Fremde möchte, sein Zuhause dabei aber nicht allzu lange zurück lassen will, für den empfiehlt sich wiederum ein Auslandssemester.

Für den Fall, dass es dich zum Studieren nach Deutschland verschlägt oder du derzeit mit dem Gedanken spielst, in Berlin, München, Köln oder einer anderen deutschen Unistadt zu studieren, legen wir dir iamstudent.de ganz besonders nahe. Auch hier findest du laufend Infos rund ums Studentenleben – nur eben für Studis in Deutschland.

Wir informieren dich beispielsweise über die besten deutschen Städte zum Studieren und haben auch hier eine Übersicht an Artikeln zu ausgewählten Studienstädten in Deutschland zusammengestellt. Du suchst Inspiration für deine Studienwahl? Wie wär’s dann mit einem dieser ausgefallenen Studiengänge? Besonders beliebt sind zudem auch in Deutschland die Studiengänge Psychologie und Medizin.

Studieren in Österreich: Welche Hochschulen gibt es?

Hochschulen in Österreich

Du hast dich fürs Studieren in Österreich entschieden und möchtest nun wissen, an welchen Unis und FHs dich was erwartet? Bevor wir dir weitere Fragen rund ums Studieren in Österreich beantworten, möchten wir noch kurz erklären, wo eigentlich der Unterschied zwischen einer Uni und einer Fachhochschule (FH) liegt.

Was den inhaltlichen Aspekt angeht, findet sich vor allem im technischen, wirtschaftlichen oder sozialen Bereich ein breites Angebot an FH-Studiengängen. Medizin oder Jus hingegen werden nur an Universitäten angeboten. An einer FH gibt es zudem meist vorgegebene Lehrveranstaltungspläne, es herrscht  Anwesenheitspflicht und die Studierenden arbeiten oft projektbasiert in kleinen Gruppen zusammen. Daher sind FH-Studiengänge meist auch stärker praxisorientiert als viele Uni-Studiengänge.

Die Anzahl an Studierenden ist an einer FH zudem meist niedriger als an einer Uni, auch die Erhebung von Studiengebühren kann an einer FH anders geregelt sein als an den Universitäten. In Sachen Studienabschluss bekommen dank des einheitlichen ECTS Systems alle Studis – ob FH oder Uni – einen gleichwertigen Abschluss verliehen.

Studieren in Österreich: Unis und FHs in Wien

Studieren Wien

Welche Hochschulen bieten also welches Angebot für ein Studium in Österreich? Wir haben auch hier etwas genauer hingeschaut und die wichtigsten Infos in unseren Studienführern für dich zusammengefasst.

Los geht’s mit Wien. Es dürfte dich wohl kaum überraschen, aber in Wien sind deinen Träumen rund ums Studieren in Österreich keinerlei Grenzen gesetzt. An zahlreichen Hochschulen kann in der Hauptstadt so gut wie alles studiert werden. Von Rechts- und Wirtschaftswissenschaften über Ingenieurwesen, Lehramt, Naturwissenschaften, Gesellschafts- und Sozialwissenschaften, Medizin, Gesundheitswesen, Sport, Sprachwissenschaften und Kunst bis hin zu Informatik, in Wien findest du ganz sicher das passende Studium.

Wir möchten dir an dieser Stelle ein paar ausgewählte Wiener Unis und FHs in aller Kürze vorstellen:

An der Uni Wien zu studieren, bedeutet einem Studium an der ältesten Universität im deutschsprachigen Raum nachzugehen. Hier erwartet dich von Afrikawissenschaften bis Wirtschaftsinformatik ein besonders umfangreiches Angebot. Du hast die Qual der Wahl!

Die BOKU Wien (Universität für Bodenkultur) bildet in ihrem Studienangebot vor allem Themen wie Nachhaltigkeit, Management natürlicher Ressourcen, Naturwissenschaften, Technik sowie Sozial- und Wirtschaftswissenschaften ab.

Die TU Wien (Technische Universität) stellt ihre Forschung und Lehrinhalte seit über 200 Jahren unter das Motto “Technik für Menschen”.

Die WU Wien (Wirtschaftsuniversität) zählt zu den größten und modernsten Wirtschaftsuniversitäten Europas und bietet ein entsprechendes Angebot. Ob BWL, Volkswirtschaft oder Wirtschaftsinformatik, an der WU gibt es all das und mehr.

Du möchtest in Wien Medizin studieren? Kein Problem! Die MedUni Wien (Medizinische Uni) bildet Studierende zu Humanmedizinern aus, während du an der Vetmeduni Wien (Veterinärmedizinische Universität) einem Medizinstudium im Bereich Tiermedizin nachgehen kannst.

Die FH Technikum Wien (weitere Infos hier) ist Österreichs einzige rein technische Fachhochschule. Und die FH des BFI Wien (weitere Infos hier) bietet dir eine fundierte Ausbildung in wirtschaftswissenschaftlichen Studien mit europäischer Ausrichtung.

Studieren im Burgenland: Hochschulen in Eisenstadt

Studieren Burgenland

Auch im schönen Burgenland findest du einige Hochschulen, die sich zum Studieren in Österreich gut eignen.

Die FH Burgenland (University of Applied Sciences) zum Beispiel hat Standorte in Eisenstadt und Pinkafeld. Zur Wahl stehen mehrere Bachelor- und Masterstudiengänge aus folgenden Bereichen: Wirtschaft, Informationstechnologie und Informationsmanagement, Energie- und Umweltmanagement, Gesundheit sowie Soziales.

Ebenfalls in Eisenstadt angesiedelt sind zudem die Pädagogische Hochschule Burgenland und das Joseph Haydn Konservatorium.

Studieren in Oberösterreich: Universitäten und Fachhochschulen in Linz

Studieren Linz

Wien und das Burgenland sind nicht wirklich deins? Wie wäre es dann mit einem Studium in Linz? Die verhältnismäßig kleine Stadt beheimatet schließlich ebenfalls einige Hochschulen mit einer großen Auswahl an spannenden Studiengängen. Ob Bachelorstudium, Masterstudium, Diplomstudium oder Doktoratsstudium, Linz hat so einiges zu bieten.

Darunter die JKU (Johannes Kepler Universität) mit den Fakultäten Technik und Naturwissenschaften, Wirtschaft und Gesellschaft, Recht und Medizin. Zudem ist die FH Oberösterreich mit den Schwerpunkten Technik, Wirtschaft, Soziales und Gesundheitsberufe in Linz angesiedelt. Ebenso die Pädagogische Hochschule OÖ, die Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz, die Anton Bruckner Privatuniversität sowie die Kunstuniversität Linz.

Studieren in Österreich: Hochschulen in Salzburg

Studieren Salzburg

Auch in Salzburg findet sich eine schöne Auswahl an Hochschulen und du kannst dein Studium in idyllischer Umgebung genießen.

Die Uni Salzburg zum Beispiel bietet an vier Fakultäten (Katholische Theologie, Rechtswissenschaften, Kultur- und Gesellschaftswissenschaften sowie Naturwissenschaften) ein vielfältiges Studienangebot an Bachelor-, Diplom-, Master- und Doktoratsstudien. Zudem kannst du an der School of Education der Uni Salzburg Lehramt studieren.

Die FH Salzburg wiederum besticht durch einen hohen Praxisbezug und bietet ebenfalls diverse Bachelor- und Masterstudiengänge sowie Weiterbildungskurse an. Und das in den Disziplinen Ingenieurwissenschaften, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Design, Medien und Kunst sowie Gesundheitswissenschaften.

Zudem hast du in Salzburg unter anderem Studienmöglichkeiten an der SMBS (University of Salzburg Business School), dem IfM (Institut für Management), dem Mozarteum, der Pädagogischen Hochschule Salzburg und den Privatuniversitäten Schloss Seeburg sowie der Medizinischen Privatuni Paracelsus.

Studieren in der Steiermark: Unis und FHs in Graz

Studieren Graz

Selbstredend darf in einem Guide rund ums Studieren in Österreich auch die steirische Landeshauptstadt mit ihrem vielfältigen Angebot an Hochschulen nicht fehlen.

Die Uni Graz (offiziell Karl-Franzens-Universität) zum Beispiel zählt eine stolze Anzahl an Studenten, ebenso wie an Studiengängen, darunter Altertumskunde, Biologie, Chemie, Economics, Kunstgeschichte, Soziologie, Transkulturelle Kommunikation, Umweltsystemwissenschaften und, und, und. Aber auch die TU Graz (Erzherzog-Johann-Universität) und die Medizinische Uni (Leopold-Auenbrugger-Universität) haben einiges zu bieten.

Außerdem nicht zu vergessen: Die Kunstuni Graz, die FH Joanneum (University of Applied Sciences), die Fachhochschule der Wirtschaft, die Pädagogische Hochschule Steiermark und die Kirchliche Pädagogische Hochschule Graz.

Studieren in Tirol: Hochschulen in Innsbruck

Studieren Innsbruck

Ob Bildungswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Ernährungswissenschaften, Psychologie, Biomedizin, Molekularbiologie oder ein Lehramtsstudium, an den Hochschulen und Universitäten in Innsbruck ist all das und mehr möglich.

Hochschulen wie die Uni Innsbruck (Leopold-Franzens-Universität Innsbruck), die Medizinische Universität Innsbruck, das MCI (Management Center Innsbruck), die FH Gesundheit und die Pädagogische Hochschule Tirol stellen dich in Sachen Studium vor die Qual der Wahl.

Studieren in Österreich: Unis und FHs in Vorarlberg

Studieren Vorarlberg

Wen es zum Studieren in Österreich noch weiter in den Westen zieht, der ist an einer Hochschule in Vorarlberg genau richtig. Da wäre zum Beispiel die FH Vorarlberg (University of Applied Sciences) in Dornbirn. Weiterbildungs- und Master-Programme bietet zudem das Schloss Hofen in Lochau. Erwähnen sollten wir außerdem die Pädagogische Hochschule Vorarlberg in Feldkirch.

Was sind beliebte Studiengänge in Österreich?

Studiengänge in Österreich

Zu den häufig gewählten Studienfächern in Österreich zählen mitunter Medizin, Jus, Biologie, Pharmazie, Betriebswirtschaftslehre und Psychologie (mehr hier). Bei besonders beliebten Studien kann es daher gegebenenfalls zu Zulassungsbeschränkungen bzw. gesonderten Aufnahmeverfahren kommen. Darüber solltest du dich im Vorfeld deiner Studienwahl schlau machen.

Damit du von den Erfahrungen anderer Studierender profitieren und Eindrücke aus erster Hand bekommen kannst, gibt es bei uns im Blog die Artikel-Reihe “Mein erstes Semester”. Hier berichten GastautorInnen aus unterschiedlichen Perspektiven über das Studieren in Österreich und erzählen von ihren individuellen Learnings.

Möchtest du dich über einen bestimmten Studiengang informieren, lies doch einfach mal in die folgenden Beiträge rein:

Studieren in Österreich: Bachelor oder Master?

Bachelor oder Master

Seit der im Rahmen des sog. Bologna-Prozesses durchgeführten europäischen Hochschulreform gibt es heute zwei einheitliche Studiensysteme bzw. Studienabschlüsse. Einen Bachelor hast du bei einer Regelstudienzeit (die Zeit, die es im Normalfall dauert, das Studium erfolgreich abzuschließen) von sechs Semestern in der Tasche. Wer dann noch einen Master dranhängen möchte, um sich Herr oder Frau Magister zu schimpfen, sollte noch einmal mit vier Semestern rechnen.

Zudem hast du jeweils meist zwei Toleranzsemester, um dein Studium zu beenden bzw. in denen keine Studiengebühren anfallen. Natürlich wirst du nicht der Uni verwiesen, wenn du mehr Semester als die geplante Regelstudienzeit plus Toleranzsemester in Anspruch nimmst, dazu im nächsten Punkt mehr.

Aber lohnen sich vier weitere Semester für einen Master überhaupt? Das hängt natürlich ganz von deinen persönlichen Präferenzen und Vorhaben für die Zukunft ab. Oftmals entscheidet sich dies aber sogar eher spontan bzw. im Verlauf des Bachelor-Studiums, da sich vorab unbekannte, spannende Möglichkeiten durch einen Master ergeben. In jedem Fall kannst du das Basiswissen aus dem Bachelor gezielt vertiefen und dich mit einem Master thematisch spezialisieren.

Auch was den Berufseinstieg angeht, kann ein Master gewisse Vorteile mit sich bringen, etwa beim Gehalt. Dies variiert allerdings von Branche zu Branche. Mehr dazu erfährst du hier.

Studieren in Österreich: Vollzeitstudium oder berufsbegleitend?

Studieren in Österreich

Ebenfalls zu bedenken ist, wie viel Zeit du deinem Studium widmen kannst und möchtest. Neben einem Vollzeitstudium hast du vor allem an Fachhochschulen oftmals auch die Möglichkeit berufsbegleitend zu studieren. Ein berufsbegleitendes Studium richtet sich dabei überwiegend an Studierende, die bereits mit beiden Beinen im Berufsleben stehen. Ein regulärer Nebenjob geht sich in der Regel auch bei einem Vollzeitstudium aus.

Wie hoch sind die Studiengebühren in Österreich?

Studiengebühren in Österreich

Aktuell ist es so, dass Studiere an den meisten österreichischen Universitäten und Hochschulen keine Studiengebühren zahlen müssen bzw. von diesen befreit sind, sofern sie österreichische Staatsbürger oder EU-Bürger sind und sich in der Regelstudienzeit befinden. Lediglich der ÖH-Beitrag wird dann pro Semester fällig, dieser ist allerdings recht gering.

Wird die Regelstudienzeit nach den zwei bereits erwähnten Toleranzsemestern überschritten, betragen die Studiengebühren in Österreich sowohl an Universitäten als auch an Fachhochschulen 363,36€ pro Semester.

Studierende, die nicht aus Österreich oder der EU stammen, zahlen hingegen von Haus aus den doppelten Betrag an Gebühren und sind von einer Befreiung meist ausgenommen.

 

 

Studieren in Österreich: Das solltest du beachten!

Studieren in Österreich

Hast du für dich bereits die Frage geklärt, dass du auf jeden Fall studieren möchtest und weißt darüber hinaus vielleicht sogar schon was und wo, dann gilt es nun mit den entsprechenden Vorbereitungen loszulegen. Dazu zählt etwa sich frühzeitig über die Einschreibefrist für dein Studium sowie über mögliche Zulassungsbedingungen zu informieren (am besten direkt auf der Seite deiner Hochschule).

Ebenso solltest du rechtzeitig mit der Suche nach einer Wohnung, WG oder einem Zimmer im Studentenheim beginnen (dazu findest du am Ende des Artikels weitere Infos) und deinen Umzug entsprechend planen. Außer natürlich du bleibst noch ein Weilchen im Hotel Mama, was ja auch nicht die schlechteste Idee ist.

Studieren in Österreich: Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Studium in Österreich

Neben einem erfolgreichen Schulabschluss wie der Matura oder einem gleichwertigen Abschluss (z.B. Abitur), gibt es für die meisten Studiengänge in Österreich wenige bis gar keine Zugangsbeschränkungen. Meist reicht das fristgerechte Einschreiben an der Hochschule und das Begleichen des ÖH-Beitrags aus – schon bist du inskribiert. Gerade wegen dieser leichten Annahme an den österreichischen Unis und dem Fehlen eines Numerus Clausus (NC), ist Österreich als Studienland sehr beliebt, v.a. bei den deutschen Nachbarn.

Allerdings gibt es vor allem seit ein paar Jahren immer mehr Studiengänge mit einer Aufnahmeprüfung. Du solltest bei der Wahl deines Wunschstudiums also besonders achtsam sein, ob es sich um einen zulassungsbeschränkten oder zulassungsfreien Studiengang handelt und ob folglich ein Aufnahmeverfahren ansteht oder nicht.

Nach wie vor sehr beliebte, um nicht zu sagen überrannte, Studiengänge sind zum Beispiel Medizin, Psychologie und Kommunikationswissenschaften. Hier musst du mit Aufnahmeverfahren rechnen. Bitte informiere dich aber immer vorab detailliert bei der Hochschule, für die du dich interessierst!

Wie kann ich in Österreich ohne Matura studieren?

Studieren in Österreich

Generell gilt: Hast deine Matura oder Berufsreifeprüfung in der Tasche, steht dem Studieren in Österreich nichts im Wege. Du hast keine Matura, möchtest aber dennoch an einer Uni oder FH studieren? Auch das ist kein Problem.

Mit der Studienberechtigungsprüfung nämlich kannst du auch ohne Matura oder Berufsreifeprüfung zum Studieren in Österreich zugelassen werden. Allerdings gilt die Zulassung dann nur für einen ausgewählten Studiengang. Daher solltest du dir vor der Studienberechtigungsprüfung gut überlegen, was du studieren möchtest.

Wie finanziere ich mein Studium?

Finanzierung Studium

Viele angehende Studis bzw. auch ältere Semester beschäftigt die Frage nach der Finanzierung ihres Studiums in Österreich oder im Ausland. Keine Frage, für viele von uns bedeutet der Studienbeginn schließlich auch die finanzielle Unabhängigkeit von den Eltern. Das ist ein großer Schritt, der einem durchaus einiges Kopfzerbrechen, wenn nicht gar Sorgen, bereiten kann. Aber wie immer gibt es auch in Sachen Finanzierung des Studiums gute Mittel und Wege, um über die Runden zu kommen. Und man muss auch nicht zwangsläufig die gesamte Studienzeit von Schinken-Käse-Toast leben (außer man möchte das natürlich).

Bei uns im Blog findest du daher einen eigenen umfangreichen Artikel zur Finanzierung des Studiums. Außerdem haben wir in unserem Ratgeber eine Übersicht zu Beihilfen, die dir das Studieren in Österreich finanziell erleichtern, zusammengestellt. Zudem erklären wir dir, was es mit dem Studienkredit auf sich hat. Darüber hinaus lohnt es, sich über eine finanzielle Unterstützung mittels Stipendien zu informieren. Und dann hätten wir da natürlich noch den Klassiker – Nebenjobs für Studenten. Wir verraten dir zudem, welche Portale für Jobs und Praktika zu empfehlen sind und auf welchem Studentenkonto du dein hart verdientes Geld sicher bunkern kannst.

Studieren in Österreich: Wie wohne ich als Student am besten?

Wohnen Studium

Wie schon erwähnt, ist beim Studieren in Österreich zudem das Thema Wohnen für Studenten ganz zentral. Endlich geht es raus aus dem Kinderzimmer in die eigenen vier Wände, aber wie sollen die eigentlich aussehen? Damit du die für dich richtige Antwort auf diese Frage findest, haben wir ein paar nützliche Tipps für dich zusammengestellt.

In unserem Ratgeber findest du eine Übersicht zu Studentenheimen in Österreich sowie weitere Artikel rund ums studentische Wohnen. Wer eher der Typ für eine Wohngemeinschaft ist, sollte in unseren Beitrag zur WG-Gründung reinlesen.

 

 

Das war unser großes FAQ zum Studieren in Österreich! Hoffentlich konnten wir das ein oder andere Mysterium in Sachen Studium lüften und dir etwas mehr Klarheit verschaffen. Für noch mehr Infos rund ums Studentenleben in Österreich lohnt immer ein Blick in unseren Ratgeber. Dort findest du getreu unserem Motto “Einfach mehr vom Studium” jede Menge Artikel zu studirelevanten Themen sowie viele nützliche Tipps, die dein Unileben günstiger und schöner machen.

Gerade für den Studienbeginn möchten wir dir an dieser Stelle noch unseren kleinen Guide für Studienanfänger sowie als unterhaltsame Lektüre zwischendurch unser Ersti-FAQ ans Herz legen. Viel Spaß!