Unsere Tipps gegen Langeweile in der Corona-Isolation – Part 2!

Unsere Tipps gegen Langeweile in der Corona-Isolation – Part 2!



Hallo da draußen! Ein weiterer Tag im Schatten des allumfassenden Corona-Wahnsinns ist angebrochen. Wir bemühen uns auch heute wieder nach Kräften, dir deine Corona-Ferien zu versüßen und dich in den nächsten Tagen und Wochen bestmöglich zu unterstützen. Daher gibt’s jetzt weitere Tipps gegen die Langeweile in der häuslichen Quarantäne!

 

Stay at home & stay fit!

Tipps gegen Langeweile in der Corona-Quarantäne

In Teil 1 unserer Artikel-Reihe im Kampf gegen Lageweile haben wir dich ja hoffentlich schon dazu motiviert, deinen Shit zu erledigen und endlich ein paar längst überfällige Dinge abzuarbeiten. Heute geht’s allem voran darum, zu entspannen bzw. sich körperlich fit zu halten. Denn in Zeiten, wo unsere Bewegungsmöglichkeiten dermaßen eingeschränkt sind, ist es besonders wichtig seinem Körper etwas Gutes zu tun.

Dabei musst du nicht unbedingt im Fitness-Studio trainieren, denn auspowern kann man sich auch zuhause ganz gut. Ob bei Liegestützen, Kniebeugen, Planking oder beim Seilspringen (hier freuen sich deine Nachbarn eventuell weniger, übertreib es daher nicht) – es gibt jede Menge Übungen, die du auch auf engem Raum, ohne Geräte und nur mit deinem eigenen Körpergewicht absolvieren kannst. Im Netzt findest du dazu zahllose Trainingsanleitungen. Such dir einfach einen Coach aus, der dir sympathisch ist, und los geht’s!

Und da Training ohne die entsprechende Ernährung nur die halbe Miete ist, bekommst du mit unserem aktuellen foodspring® Gutschein bei deiner nächsten Bestellung ein gratis Goodie-Paket voller Fitness Food mitgeliefert.

 

 

Namaste!

Tipps gegen Langeweile in der Corona-Quarantäne

Wer neben körperlicher Betätigung vor allem auch etwas für seinen Geist tun möchte, dem sei eine regelmäßige Yoga- oder Pilates-Praxis empfohlen. Auch das geht zuhause super gut. Einfach eine Gymnastikmatte oder ein großes Handtuch auslegen (vielleicht ja auch gemeinsam mit den Mitbewohnern oder bei Sonnenschein auf dem Balkon) und entspannen! Bei Übungen wie “herabschauender Hund”, “Katze-Kuh” und “Cild’s Pose” wird es dir nach dem tagelangen Herumsitzen und -liegen gleich besser gehen – versprochen!

Du bist noch kein Yogi und von Hund, Katze und Kuh hast du in dem Zusammenhang auch noch nie gehört? Dann wäre doch jetzt der ideale Moment, mal eine Yoga-Session auszuprobieren. Wer vorab mehr erfahren möchte, dem sein unser kleines Yoga 1×1 ans Herz gelegt. Übungsvideos findest du übrigens auch in Sachen Yoga und Pilates online.

Gemütliche Yoga- und Loungewear gibt’s zudem im Onlineshop des nachhaltigen Modelabels erlich textil – mit unserem entsprechenden Gutschein bekommst du derzeit 15% Nachlass.

Wir haben auf iamstudent spotify darüber hinaus die passende musikalische Untermalung – egal ob entspannende oder motivierende Sounds.

Anknüpfend an die Yoga-Praxis kannst du außerdem mal eine Meditation ausprobieren. Lass deinen Geist auf diese Weise richtig zur Ruhe kommen und versuche all die Gedanken, die dich derzeit beunruhigen, beiseite zu schieben. Das kann durchaus eine Herausforderung sein, vor allem, wenn man Meditationsneuling ist. In unserem Blogbeitrag Tipps & Apps gegen Stress haben wir daher einige Apps zusammengetragen, die dich bei deiner (täglichen) Meditation unterstützen. Außerdem findest du in dem Artikel eine entspannende Atemübung inkl. Anleitung.

Jetzt wäre ja vielleicht zudem der ideale Moment, sich Gedanken darüber zu machen, welchen neuen Hobbys man nach der Quarantäne nachgehen könnte – apropos Atemübungen hätten wir da zum Beispiel Freediving als Vorschlag. Dafür kannst du jetzt schon mal zuhause das Luftanhalten trainieren. Entweder in der Badewanne oder auf dem Sofa, aber bitte nicht umkippen!

Einen heißen Tipp haben wir noch für dich, auch wenn hier vermutlich eher kein Blogartikel nötig wäre, um dich auf diese Idee zu bringen. Für besondere Quality time zuhause und die ultimative Endorphinausschüttung sorgt schließlich die schönste Nebensache der Welt – zu zweit, zu dritt oder mit Toys von LELO

 

 

Ein guter Schwung Glückshormone wird aber auch dann freigesetzt, wenn du einfach mal deine Lieblingsmusik aufdrehst und eine Runde im Wohnzimmer dazu shakest – mit den WG-Kollegen, per Video-Chat mit der Familie oder auch alleine. Das war’s mit unseren heutigen Tipps, aber keine Sorge, there is more to come!