Studenten-Apps: Die kleinen Helferlein des Studi-Alltags

Studenten-Apps: Die kleinen Helferlein des Studi-Alltags



Dank Smartphone, Tablet und Co haben wir sie schon lange ins Herz geschlossen: Die unglaubliche Vielfalt an Apps. Aber welche helfen dir gezielt in deinem Studentenleben und unterstützen dich während des Studiums? Wir haben viele Empfehlungen für die praktischsten Studenten-Apps für dich gesammelt!

Diese Studenten-Apps sollte jeder Studi kennen!

Für die richtige Organisation & Übersicht

Any.Do, Asana & Trello

Any.do

(c) Any.do

Organisation ist gerade im Studium das A und O. Darum starten wir mit einer praktischen App für deine To-Do- bzw. Task-Listen. Any.Do lockt mit einem vielversprechenden Design. Für bodenständige Nutzer genau das Richtige, da die wichtigsten Funktionen vorhanden sind. Wenn es allerdings organisatorisch tiefgründiger werden soll, fehlt leider ein bisschen was. Schön fürs Studi-Auge ist die App trotzdem. Es hat ja nicht jeder einen Terminkalender im Umfang des US-Präsidenten.

Als weitere Orga-Apps können wir zudem Asana und Trello empfehlen.

Gradeview

Studenten-Apps

(c) Rahul Chakraborty / Unsplash

Zwischen all den Vorlesungen, von denen man sich nicht einmal alle Vortragenden merken kann, und bei den langen Wartezeiten zwischen den Kursen verlierst du die Übersicht? Kein Problem, Gradeview hilft dir mittels Algorithmus deinen momentanen Notenstand sowie die potentielle Endnote zu ermitteln. Es gibt allerdings keine Garantie, dass das Benotungssystem auch mit der Meinung deiner Dozenten übereinstimmt.

Studo

Studo

(c) Studo

Mit Studo bekommst du alle uni-relevanten News, verschaffst dir einen Überblick über deinen Kursplan und besorgst dir die passenden Unterlagen für deine Kurse. Aber auch der integrierte Stundenplan und die Mittags-Menüs der Mensen helfen dir, den Überblick zu behalten. Und damit du nie wieder alle paar Sekunden panisch deinen Notenstand checken musst, gibt es den integrierten Mail-Client. Dieser benachrichtigt dich sofort, wenn du eine Nachricht erhalten hast.

Nützliche Lernhilfen

getAbstract

getAbstract

(c) getAbstract

Damit du zukünftig nicht länger als 10 Minuten für ein ganzes Buch brauchst, legen wir dir getAbstract ans Herz. Mithilfe dieses praktischen Helferleins bekommst du eine knackige Zusammenfassung von über 20.000 Titeln, damit deine literarische Reizüberflutung ein Ende hat. Mit dieser App verschaffst du dir einen raschen Überblick, um dir eine besonders effiziente Wissensaufnahme zu ermöglichen. Nutze hier auch unsere getAbstract Gutscheine!

StudySmarter

StudySmarter ist die am schnellsten wachsende Lernplattform für Studenten. Über die App kannst du eigene Lernunterlagen (z.B. Lernpläne, Karteikärtchen, Zusammenfassungen u.v.m.) erstellen, mit geteilten Inhalten deiner Community lernen sowie auf professionelle Verlagsinhalte zugreifen.

Pons Vokabeltrainer 

Pons Vokabeltrainer 

(c) Pons

Ob für das Auslandssemester, Studium oder multikulturelle Bargespräche – linguale Vielfalt und eine geübte Zunge können nie schaden. Der Pons Vokabeltrainer ist ein geduldiger Begleiter und übt mit dir so lange und so viel wie du möchtest. Diese mobile Lernmöglichkeit unter den Studenten-Apps kostet dich nichts und du kannst sie sowohl mit Android als auch iOS nutzen.

Quizlet

Quizlet

(c) Quizlet

Wenn du zu den Studis gehörst, die mit Karteikarten am besten Lernen, dann ist Quizlet die richtige Option für dich. Mit mehr als 200 Millionen Einträgen, festigst du so deinen Lernstoff aus bereits vorgefertigten Karteikärtchen. Oder du erstellst deine eigenen Lernkarten, sodass deine nächste Lernsession massiv erleichtert wird! Zudem stehen bei dieser App weitere spielerische Features und Tools zur Verfügung.

Zur Verwaltung deiner Dateien

Dropbox

Dropbox

(c) Annie Spratt / Unsplash

Nicht unbedingt etwas Neues, aber trotzdem essentiell für den Austausch von Dokumenten sowie für die Teamarbeit auf deiner Hochschule ist diese App. Die mittlerweile international verbreitete Dropbox ist kurz gesagt ein Aufbewahrungsort für Dateien, die in weiterer Folge von allen Geräten abrufbar sein sollen. Diese Dateien können dann an andere Nutzer kinderleicht weitergeleitet werden.

Pocket

Pocket

(c) Pocket

Wer kennt die leidvolle Zettelwirtschaft nicht? Pocket macht damit ab sofort Schluss. Du bist bei deiner Recherche auf interessante Artikel oder Videos gestoßen? Damit sie nicht unhandlich in den Tiefen im Lesezeichen-Ordners deines Browsers verschwinden, benutze einfach die übersichtliche Speichermöglichkeit bei Pocket!

Vorlesungsrekorder

Studenten-Apps

(c) David Svihovec / Unsplash

Auch wenn sich die Handarbeit beim Mitschreiben während einer Vorlesung dank Tablets, Notebooks und Co. schon sehr reduziert hat, ist Mitschreiben dennoch mühsam, wenn auch unerlässlich. Der Vorlesungsrekorder nimmt für dich Vorlesungen auf und du kannst währenddessen aufmerksam lauschen. An den wichtigsten Stellen kannst du in der iOS-App zudem einfach eine Notiz hinzufügen, was dir dein inneres Faultier danken wird.

Evernote

Evernote

(c) Evernote

Evernote hilft dir, deine Ideen festzuhalten und schnell wiederzufinden. Wichtige Informationen hast du stets griffbereit, indem du sie geräteübergreifend synchronisieren kannst. Texte, Bilder, Audioaufnahmen, Scans, PDF-Dateien und andere Dokumente kannst du ganz einfach zu deinen Notizen hinzufügen. Zudem stehen dir verschiedene Formatierungswerkzeuge zur Verfügung, um deine Notizen deiner Denkweise anzupassen, und du findest Inhalte bei Bedarf schnell wieder.

Apps für den Kampf gegen den inneren Schweinehund

Forest & SelfControl 

Forest

(c) Forest

Instagram-Süchtler, Leicht-Ablenkbare und bekennende Aufschieberitis-Anhänger teilen alle dasselbe Problem: Mitten in einem genialen Gedankengang erscheint irgendeine Neuigkeit am Smartphone, man scrollt nur kurz durch den Insta- oder News-Feed, beantwortet noch schnell die letzten drei WhatsApp-Nachrichten und schon ist die eben noch dagewesene geniale Idee verpufft. Um das zu vermeiden, ist Forest sehr nützlich.

Die App sorgt dafür deine Konzentration aufrechtzuerhalten, indem du eine gewisse Zeit lang die Finger vom Smartphone lässt. Stattdessen werden in der App virtuelle Bäume gepflanzt. Diese können nur wachsen, wenn das Handy nicht benutzt wird. Du stellst also einen Zeitraum ein, in dem du konzentriert und ungestört sein möchtest, startest die virtuelle Pflanzung und Forest blockiert in Folge andere Apps auf deinem Smartphone.

Alternativ kannst du die App SelfControl ausprobieren. Auch hier kannst du ausgewählte Websites für eine eingestellte Zeit komplett blockieren.

Alarmy

Studenten-Apps

(c) Christian Wiediger / Unsplash

Wir präsentieren die Aggressionen provozierendste Anwendung im gesamten App- und Play-Store: Alarmy. Der Name ist Programm. Diese Boshaftigkeit unter den Studenten-Apps wird alles tun, um dich daran zu hindern deinen Studi-Kopf erneut bequem auf den Polster zu betten. Mit dieser App wirst du nie wieder zu spät zur Vorlesung, Verabredung oder zum Lerngruppentreff kommen. Zudem versüßen dir zahlreiche Features die tägliche Nutzung der Wecker-App.

Für deine Freizeit

mjam

mjam

(c) mjam

Was wäre das Studentenleben ohne die Freuden von Lieferdiensten? Traurig wär’s! Daher darf die App von mjam natürlich nicht in unserer Auflistung der besten Studenten-Apps fehlen. Über die App kannst du von unterwegs oder zu Hause auf mehr als 1.400 Restaurants in über 160 Städten Österreichs zugreifen und dir dein Lieblingsessen ganz bequem und einfach bestellen. Vergiss dabei nicht nach unseren mjam Gutscheinen Ausschau zu halten!

7Mind

7Mind

(c) 7Mind

Ausgleich und Entspannung dürfen im Studi-Alltag keinesfalls zu kurz kommen! Die Meditationsapp 7Mind bietet dir da genau das Richtige. Nämlich einen ein­fachen Ein­stieg in die Medi­ta­tion. Ob Anfänger oder Fortgeschrittener, der 7Mind-Medi­ta­ti­ons­guide leitet dich Schritt für Schritt durch deine Übungen. Mit Kursen zu Schlaf, Stress, Kon­zen­tra­tion oder Glück kannst du außerdem die Themen ver­tie­fen, die für dich persönlich am wich­tigs­ten sind, um langfristig Stress abzubauen. Alle Medi­ta­tio­nen sind bei 7Mind zudem von erfah­re­nen Leh­rern kon­zi­piert und durch Wis­sen­schaft­ler beglei­tet.

Weitere Apps zum Entspannen stellen wir dir in unserem Magazin vor.

Discord

Discord

(c) Discord

Discord ist dein Ort zum Reden. Ob Lern- oder Gaming-Gruppe, weltweite Kunst-Community oder einfach als digitaler Ort, um mit Freunden abzuhängen – über Discord kannst du dich jeden Tag mit deinen Leuten treffen und unterhalten.

Treatwell

Treatwell

(c) Treatwell

Hast du gewusst, dass du deine zukünftigen Beauty-Behandlungen ganz bequem über Treatwell buchen kannst? Mit dieser App organisierst du im Handumdrehen deinen nächsten Kosmetik-, Friseur- oder Wellnessbesuch, um dich von der Haarwurzel bis zu den Zehenspitzen verwöhnen zu lassen.

Frag Mutti

Frag Mutti

(c) Frag Mutti

Wir alle kennen das, kaum ist man aus dem Hotel Mama ausgezogen, tauchen unzählige Fragen auf. Wie wäscht man das? Wie koch ich jenes? Und wie hat Mama das eigentlich alles hinbekommen mit dem Haushalt? Aber keine Sorge, Hilfe naht! Die Frag Mutti App ist dein Begleiter durch den alltäglichen Wahnsinn. In zehn Kategorien erwarten dich über 30.000 Tipps, DIYs und Lifehacks rund um den Haushalt sowie leckere Rezepte.

 

 

iamstudent

iamstudent Web-App

(c) Birgit Maderbacher / iamstudent

Und warum hat iamstudent eigentlich keine App? Weil wir wissen, dass neben deinem Budget auch der Speicherplatz auf deinem Handy begrenzt ist. Dennoch kannst du iamstudent.at und all unsere Vorteile wie eine App verwenden, dafür gibt es Web-Apps. Alles was du machen musst, ist iamstudent zum Home-Bildschirm deines Smartphones hinzuzufügen, das geht schneller als ein App-Download. Versprochen. Hier erfährst du mehr!

Da die Studenten-Apps deinen grauen Zellen aber nicht alles an Arbeit abnehmen können, empfehlen wir dir an dieser Stelle noch unseren Beitrag zum Thema Brainfood sowie unsere Tipps für die Prüfungszeit. Wir hoffen, dir dein Leben ein Stückchen leichter gemacht zu haben und wünschen dir viel Spaß beim Austesten der Apps!