Essen gehen mal anders

Essen gehen mal anders



Studis lieben es aus den unterschiedlichsten Gründen, auswärts zu essen. Deine WG-Küche ist zu klein, der Geschirrspüler ist kaputt, die Fertig-Pizza hängt dir zum Hals raus oder du bist schlichtweg zu faul, den Kochlöffel zu schwingen. Wir haben uns nach Alternativen zu den 0/8/15-Restaurants umgesehen.

Du hast zwar sicherlich schon ein paar kulinarische Favoriten, eine kleine Erweiterung kann aber sicher nicht schaden. Wir haben für jeden Geschmack genau das richtige Lokal ausfindig gemacht und wünschen dir viel Spaß beim Schlemmen. Für Langschläfer gibt es bei uns die schönsten Orte zum Brunchen!

 

Bezahl soviel du willst im “Wiener Deewan”

Besonders geeignet für: Das variable Geldbörserl

Liechtensteinstraße 10, 1090 Wien

essen gehen

Der Wiener Deewan hat sich aus mehreren Gründen einen Namen gemacht: Einerseits ist das pakistanische Essen alleine schon Grund genug für einen Besuch, andererseits wartet hier ein besonders Preiskonzept auf dich. Hier stehen dir alle Möglichkeiten offen, du bezahlst so viel, wie du für angemessen empfindest. Aufgrund der hohen Qualität und gemütlichen Atmosphäre wirst du dieses Lokal sehr schnell auf deine Favoritenliste setzen.

 

 

Fleischlose Träume im “Vegetasia”

Besonders geeignet für: Den Tierfreund

Ungargasse 57, 1030 Wien

essen gehen

Hast du gestern „Schweinchen Babe“ gesehen und dir wiedermal geschworen, kein Fleisch mehr zu essen? Die Speisen im Vegetasia werden dir den Verzicht mehr als leicht machen. Du kannst mittags zwischen 3-Gänge-Menü, 5-Gänge-Menü und Buffet wählen. Alle Leckereien sind vegan und außerdem noch glutamatfrei. Voller Genuss ohne schlechtem Gewissen.

 

Essen in privater Atmosphäre in der “Drahtwarenhandlung”

Besonders geeignet für: Den Geselligen

Neustiftgasse 57-59, 1070 Wien

essen gehen

Du bist auf der Suche nach einem völlig neuen Restaurant-Konzept und gehörst zur extrovertierten Sorte? Untertags ein Büro, verwandelt sich die Drahtwarenhandlung abends in ein privates und gleichzeitig öffentliches Esszimmer. Die drei Betreiber kochen abwechselnd, dementsprechend vielfältig sind die Menüs und Mottos.

 

 

Kleine Häppchen, großer Geschmack in der “M Lounge”

Besonders geeignet für: Den Gourmet

Hermanngasse 31, 1070 Wien

essen gehen

Jung, modern, minimalistisch. In der M Lounge werden dir die internationalen Leckerbissen in Tapas-Manier serviert. Das Motto: Wenig Zutaten, dafür umso bessere Produkte. Das Preisniveau ist fair aber aufgrund der liebevollen Menü-Zusammenstellung und der Qualität selbstverständlich etwas gehoben. Aber wer sich sonst eher von TK-Pizzen ernährt, darf sich zu besonderen Anlässen auch mal etwas gönnen.

 

Wir hoffen, deine Lokalliste wieder um ein paar Restaurants erweitert zu haben und wünschen dir guten Appetit.