We love Bowle: Von anti-alkoholisch bis teuflisch!

We love Bowle: Von anti-alkoholisch bis teuflisch!



Sie ist immer Sommer die kühle Rettung vor dem Hitzekollaps und gleichzeitig ein kleines bisschen heimtückisch: Bowle. Die alkohol-getränkten Früchtchen haben schon so manchen sommerlichen Hitzkopf gekühlt aber auch vernebelt. Aber trotz kleinem Kater am nächsten Morgen, möchten wir in diesem Sommer keinesfalls auf Bowle verzichten müssen. Wir zeigen dir die besten DIY-Rezepte.

 

Bowle leicht gemacht.

Für den Tag: Zitrus-Gurken Bowle

Bowle

Wenn du säuerliche Getränke und eine antialkoholische Erfrischung untertags benötigst, wirst du diese Bowle lieben. Du brauchst 2 Stiele Minze, 2 Grapefruits, 1 Salatgurke und 200 ml Mineralwasser. Die Minze und Gurke schneidest du klein, die Grapefruits werden halbiert und ausgepresst. Alles zusammen gießt du mit dem Mineralwasser auf und stellst es kalt. Tipp: Gleich am Morgen vorbereiten, dann ist die leckere Erfrischung zur heißen Mittagszeit bereit deinen Körper zu kühlen.

 

Für den Mädelsabend: Caipi Bowle

Bowle

Gerade bei einer Ladies Night darf eine Bowle nicht fehlen. Bei dem ganzen Gelächter und Getratsche, brauchst du etwas Besonderes. Für einen feuchtfröhlichen Mädelsabend mit Caipi Bowle benötigst du 12 Bio-Limetten, 1 1/2 Liter Mineralwasser, 200g braunen Zucker, eine Honigmelone, 200ml Zuckerrohr-Schnaps und 2 Flaschen Sekt. Ja, hier ist richtig was drin. Von 2-3 Limetten reibst du die Schale ab und von 6 Stück presst du den Saft heraus. Die restlichen Limetten werden geachtelt, der Zucker, die kleingeschnittene Melone und der Zuckerrohr-Schnaps hinzugegeben. Alles gemeinsam übergießt du mit Sekt und Mineralwasser.

 

 

Für spanisch heiße Sommernächte: Sangria Bowle

Bowle

Mit dieser Bowle kannst du dir etwas Spanien in den eigenen Garten oder auf den eigenen Balkon holen. Für die weiße Sangria Bowle steht folgendes am Einkaufszettel: 4 Zweige Rosmarin, 2 Bio-Zitronen, 350g Erdbeeren, 6cl Licor 43, 2cl Erdbeersirup, 800ml trockener Weisswein und Eiswürfel. Die Rosmarin-Zweige halbierst du, die Zitronen werden in Scheiben geschnitten und die Erdbeeren geviertelt. Dann dürfen Likör und Sirup darüber. Zum Schluss alles mit 400ml Weisswein aufgießen und kaltstellen. Kurz vor dem Servieren darf dann noch der restliche Wein dazu. Tipp: Die Bowle schmeckt am besten, wenn sie über Nacht im Kühlschrank ziehen kann.

 

Für Bierliebhaber: Beerbowle

Bowle

Auch wenn er im ersten Moment schimpfen wird wie ein Rohrspatz und grimmig etwas von Verschwendung daher murmelt: Er wird die Bierbowle allein aus reiner Neugier probieren wollen. Also schnappst du dir 2 Dosen Pfirsiche, 1 Liter Orangensaft, 150g Zucker, 1/2 Flasche klaren Vodka, 1 Liter Bier und 1 Flasche Sekt. Die Pfirsiche übergießt du schon am Tag vor dem Genuss mit Orangensaft, Zucker und Vodka und lässt alles 24 Stunden ziehen. Am nächsten Tag krönst du alles mit Bier und Sekt.

 

 

Der Klassiker: Beerenbowle

Bowle

Manchmal machen gerade die einfachsten Dinge die größte Freude. Die Beerenbowle ist ein echter Evergreen unter den Sommergetränken und darf deswegen auch bei uns nicht fehlen. Folgende Variante haben wir besonders gern: 375g gemischte Beeren deiner Wahl, 500ml Mineralwasser, 1 Limette, 1 EL Puderzucker, 3 Stiele Zitronenmelisse, 350ml Tonic und 200ml Rosè-Sekt. Aus einem Teil der Beeren werden gleich zu Anfang Eiswürfel gemacht. Etwa 75g der Beeren legst du in Eiswürfelformen und übergießt sie mit etwas Mineralwasser. Dann ab damit in den Tiefkühler für etwa 2 Stunden. Limette halbieren, auspressen und den Saft gemeinsam mit den restlichen Beeren in ein passendes Gefäß geben. Zitronenmelisse fein hacken und gemeinsam mit dem Puderzucker zu den Beeren hinzufügen. Alles mit Mineralwasser und Sekt aufgießen. Den Feinschliff machen die selbstgemachten Beeren-Eiswürfel. Wir sagen: Prost!

Wir wünschen dir einen wunderbaren Sommer und viel Spaß mit unseren Rezepten! Besonders gut schmeckt Bowle übrigens zu erfrischender Nicecream oder leichtem Fingerfood für die heiße Jahreszeit.