Wohnung kühlen – So bleibt die Affenhitze draußen!

Wohnung kühlen – So bleibt die Affenhitze draußen!



Schon wieder so ein ekelhafter Tag, an dem du mit dem Hintern am Sofa kleben bleibst und du vor lauter Wärme immer träger wirst? Die Zeiten in deinem Backhendl-Simulator sind vorbei! Denn wir verraten dir ganz einfache Tipps mit denen du auch in der schlimmsten Hitzewelle deine Wohnung kühlen kannst!

 

Von früh bis spät mit 5 Tricks die Wohnung kühlen.

Trick 1: Luken dicht und die Wohnung bleibt kühl!

Wohnung kühlen

Vorhang zu, Jalousien hinunter! Gerade im Sommer ist das Schließen des Sichtschutzes unabdingbar! Wenn du zu den glücklichen Menschen gehörst, die ein Rollo besitzen, verdunkle bereits in der Früh alle Räume, um die Hitze auszusperren.

Zusätzlich hilft auch das ab und zu Durchlüften. Zeitig in der Früh und abends haben die Sonnenstrahlen weniger Kraft, darum eignet sich das bewusste Öffnen der Fenster hier am besten. Diese können während der ganzen Nacht offen bleiben.

 

Trick 2: Nasse Wäsche, kühler Raum!

Wohnung kühlen

So grausam ein Waschtag im Sommer ist: Er kann etwas Gutes haben! Wenn du in Zukunft nämlich dein feuchtes Bettlaken aus der Waschmaschine holst, hänge es vor die Glasscheibe. Damit sparst du dir den Wäschetrockner und die Raumtemperatur wird ebenfalls gesenkt.

Apropos Wäsche: Kennst du das Gefühl, im eigenen Saft zu baden? Damit das nicht schon in aller Früh passiert, haben wir einen persönlichen Cool-Down-Tipp für dich: Einfach einen Teil der geplanten Unterwäsche für ein paar Minuten in das Gefrierfach legen. Damit hast du zumindest für ein paar Stunden ein angenehm frisches Gefühl auf der Haut und deine im Gefrierfach gelagerten Eissorten, wie Mango, Mojito & Co. fühlen sich im Sommer nicht mehr ganz so einsam.

 

 

Trick 3: Der richtige Einsatz von Ventilator und Aluhut!

Wohnung kühlen

Wir geben es ja zu: Der Einsatz einer Klimaanlage klingt verlockend. Aber er ist auch verdammt teuer. Darum gibt es die etwas preiswertere Variante der Ventilatoren. Das klappt aber nur, so lange der Raum sich noch nicht aufgeheizt hat. Ansonsten wird nur die warme Luft aufgewirbelt und sorgt für keine Erfrischung. Jeden Sommer geistert auch ein “genialer Trick”, bestehend aus Ventilator und daran festgeklebtem Coolbag oder Sackerl mit Eiswürfeln, durchs Internet. In aller Kürze: Wenn du die Eiswürfel/Coolbags im eigenen Kühlschrank herstellst und dieser nicht am ganz anderen Ende der Wohnung steht, ist die Abwärme des Kühlschranks meistens höher als der Kühleffekt dieser Impro-Klimaanlage.

DIY-Tipp: Einen passgenauen Sonnenschutz kannst du ganz easy und günstig selber machen. Dazu benötigst du nur einen Karton in der Größe deines Fensters und eine Rolle Alufolie. Klebe die Alufolie auf den Karton. Klemme nun den Alu-Karton ein oder befestige ihn mit Klebeband. Jetzt ist der DIY-Hitzeschutz, um deine Wohnung kühlen zu können, fertig.

 

Trick 4: Teilen macht Freude, besonders bei 38°C!

Wohnung kühlen

Innerhalb deiner WG-Räume ist es ratsam, zumindest ab und zu (oder wenn niemand zu Hause ist) die Zimmertüren tagsüber zu öffnen. Damit kann man nicht nur die eigenen vier Wände, sondern auch die gesamte Wohnung kühlen. Das ist bestimmt im Sinne aller Beteiligten, die eine WG gegründet haben.

Um deinen Elektrogeräten in den Räumen mal eine Pause zu gönnen, schalte alle unbenutzten Geräte aus und nimm sie vom Strom. Da die Geräte aufgrund ihres Energieverbrauchs Wärme erzeugen, heizt sich dein Eigenheim zusätzlich auf.

 

 

Trick 5: Lobet den Donner und das frische Lüftchen!

Wohnung kühlen

Bei einem sommerlichen Wärmegewitter am Abend lohnt es sich, die Fenster aufzureißen! Da hier meistens viel Wind im Spiel ist, kühlt das die heißen Räume instant hinunter und du kannst dich in die lauschigen Federn deines Bettchens kuscheln!

Und damit du während des Schlafens eine ordentliche Abkühlung hast, mach aus deinem Thermophor ein Eis-Fläschchen. Dazu fülle schon in der Früh eine Wärmeflasche mit kaltem Wasser und stopfe sie (am besten neben die Unterwäsche) in das Tiefkühlfach. Abends kannst du die eiskalte Erfrischung unter die erhitzte Körperpartie legen. Wir wünschen süße Träume!

 

Das waren unsere Tipps, um dein Heim einer ordentlichen Temperatur-Reduktion zu unterziehen. Für weitere Ratschläge rund um Sommer & Co., lies auch bei unseren Beiträgen über unsere englischen Sommerlektüre-Tipps oder den ausgefallensten Eissorten Wiens hinein!