Die Wohnbeihilfe Graz: Finanzielle Unterstützung für Studenten.

Die Wohnbeihilfe Graz: Finanzielle Unterstützung für Studenten.



Das grüne Herz Österreichs. Die Steiermark steht den anderen Bundesländern in Sachen finanzielle Unterstützung für ihre Studenten natürlich in nichts nach. Wir verraten dir, was du alles über die Wohnbeihilfe Graz wissen musst.

 

Die Voraussetzungen für die Wohnbeihilfe Graz

Wohnbeihilfe Graz

In der Steiermark kannst du die Wohnbeihilfe sowohl bei geförderten, als auch bei nicht geförderten Wohnungen beantragen – allerdings nicht für Eigentumswohnungen. Generell muss deine Wohnung als dein Hauptwohnsitz gemeldet sein, um die finanzielle Unterstützung beantragen zu können. Dabei musst du die Kopie des Mietvertrags vorlegen und deine eigene Volljährigkeit nachweisen können.

Wie in den anderen Bundesländern, spielen die Haushaltsgröße und die maximal anrechenbare Nutzfläche die größte Rolle bei der Berechnung der Wohnbeihilfe Graz. Ein weiterer Faktor ist das Haushaltseinkommen. Dieses setzt sich aus deinem eigenen Einkommen und dem deiner unterhaltspflichtigen Personen (Eltern) zusammen – egal ob du mit ihnen zusammen lebst oder nicht. Das Einkommen deiner Eltern spielt dann keine Rolle mehr, wenn du mehr als 7.903,80€ im Jahr verdienst.

 

 

Wohnbeihilfe Graz

Topmodern, wie Graz nun mal ist, kannst du die Unterstützung mittlerweile auch ganz bequem online beantragen. Wenn du es ganz genau wissen möchtest, findest du alle Details hier. Einreichen musst du deinen Antrag immer bis zum 15. des jeweiligen Monats und du bekommst die Wohnunterstützung immer für ein Jahr gewährt. Danach kannst du ein Ansuchen auf Weitergewährung stellen.

Jetzt bleibt nur noch die Frage: „Zahlst du noch oder beziehst du schon Wohnbeihilfe?“ Für noch mehr Wissen rund um das Grazer Studentenleben solltest du unbedingt einen Blick in unsere Artikel Studentenheime Graz & Lernparadiese Graz werfen!

 

 

Obwohl dieser Beitrag nach bestem Wissen & Gewissen recherchiert wurde, verstehen sich alle Angaben natürlich ohne Gewähr. Bei spezifischen Fragen stehen dir die Mitarbeiter des Referats Beihilfen & Soziales gerne zur Verfügung.

Stand der Informationen: Dezember 2018