Verpackungsfrei einkaufen: Das kommt nicht in die Tüte.

Verpackungsfrei einkaufen: Das kommt nicht in die Tüte.



Das Ende der Vorlesung, der Magen knurrt: Schnell zum nächsten Supermarkt und drei, vier Sachen schnappen. Zurück in der Küche stellst du beim Auspacken fest, dass du mit den wenigen Produkten soviel Verpackung erstanden hast, dass du deinen halben Mistkübel damit füllen kannst. Das muss nicht sein. Wir geben dir ein kleines How-To zum verpackungsfrei Einkaufen.

 

In 5 Schritten verpackungsfrei einkaufen.

verpackungsfrei einkaufen

Ein Produkt in 5 Schichten verpackt. Papier hier, Kunststoff da. Und dann auch noch das Plastiksackerl zum Transportieren. Wir bekommen zu jedem Einkauf ungewollt sehr viele Verpackungsmaterialen obendrauf und diese wandern schnurstracks wieder in den Müll. Dabei gibt es viele Möglichkeiten ohne Einschränkungen und schlechtem Gewissen einzukaufen.

  • Nachfüllpackungen statt Einwegverpackungen
  • Stoffbag statt Plastiksackerl (ist sowieso viel modischer)
  • Leitungswasser statt Flaschenwasser
  • Lunchboxen statt Alu-Folie
  • Einkaufen in verpackungsfreien Geschäften

 

Verpackungsfreie Geschäfte.

verpackungsfrei einkaufen

Nicht nur du als Verbraucher möchtest Verpackungen aller Art reduzieren. Das Konzept der verpackungsfreien Supermärkte greift langsam um sich. Das Prinzip: Es gibt schlichtweg so gut wie keine Verpackungen. Nudeln, Tee etc. werden in großen Behältern angeboten und du als Kunde bringst quasi die Verpackung, in Form von Lunchboxen, Gläsern, Flaschen etc. selber mit. Du kannst eine individuelle Menge portionieren – das verringert gleichzeitig das Risiko des Wegschmeißens.

An der Kassa bezahlst du dann die reine Ware, das Gewicht deines Behältnisses wird abgezogen. Die Auswahl in solchen Geschäften ist oft kleiner, es wird viel Wert auf saisonale und regionale Produkte gelegt. Dadurch lässt du dich nicht so leicht zu Spontan-Käufen hinreißen und außerdem heißt es ja nicht ohne Grund: „Wer die Wahl hat, hat die Qual!“

Verpackungen sind nicht nur für dich nervig, sie gaukeln dir auch gerne etwas vor. Oft ist eben nicht drin, was draufsteht. Oft werden die Füllmengen verringert, der Preis bleibt allerdings gleich. Durch die identen Verpackungen fällt das dem Kunden jedoch nicht sofort auf – dann spricht man von versteckten Preiserhöhungen. Zuhause macht du dann beispielsweise die Tüte deines Tiefkühl-Gemüses auf und blickst erst mal ins Leere. In vielen Fällen ist gerade mal halb so viel drin, wie die Packung vermuten lässt.

In Österreich gibt es noch nicht viele Möglichkeiten zum verpackungsfrei Einkaufen, aber alles fängt mal klein an.

 

 

Der Greißler, Wien

verpackungsfrei einkaufen

Unverpackt und ehrlich kannst du beim Der Greißler völlig plastikfrei einkaufen. Statt des Kunststoffs greifst du entweder zu losen Produkten oder, wenn eine Verpackung nötig ist, zu Glas, Papier oder Stoff. Bier, Obst, Gemüse, Gewürze, Brot und sogar Hygiene-Artikel – das Sortiment lässt keine Ausreden mehr zu, in einen verpackungsbelasteten Supermarkt zu gehen.

Adresse: Albertgasse 19, 1080 Wien

 

Lunzers Maß-Greißlerei, Wien

verpackungsfrei einkaufen

Hier heißt das Motto: Einkaufen mit Maß und Ziel. Es wird viel Wert auf Bio und erlesene Produkte gelegt. Wenn du spontan verpackungsfrei einkaufen möchtest oder gerade keine Behälter dabei hast, bietet dir die Maß-Greißlerei Gläser und Papiersackerl zum Einpacken an. Vorher schlemmen oder danach belohnen kannst du dich im dazugehörigen Kaffeehaus.

Adresse: Heinestraße 35, 1020 Wien

 

Sierninger Kerndlgreisslerei, Sierning

verpackungsfrei einkaufen

Oberösterreichisch, regional, saisonal und unverpackt – das beschreibt das Sortiment der Sierninger Kerndlgreisslerei wohl am besten. Das Geschäft ist klein aber fein und das Angebot wechselt regelmäßig. Ganz nach dem Motto “Qualität statt Quantität” werden ausschließlich ausgewählte Produkte verkauft und dir wird die nur allzu bekannte Reizüberflutung erspart.

Adresse: Neustrasse 13, 4522 Sierning

 

 

Das Gramm, Graz

verpackungsfrei einkaufen

Die steirische Hauptstadt gilt als besonders jung, modern und pulsierend. Aber auch ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit macht sich breit. Das Gramm ist eine echte Bereicherung für Graz und bietet unverpackte Lebensmittel nach Maß, angepasst an die persönlichen Bedürfnisse, an. Du befüllst deinen mitgebrachten Behälter ganz einfach durch das Spendersystem und bezahlst nur, was du auch wirklich brauchst.

Adresse: Neutorgasse 7, 8010 Graz

 

Nimm dir 5 Minuten Zeit und führ dir vor Augen, wie viel Verpackungsmaterial du bei deinem letzten Einkauf mit nachhause genommen hast. Mit unseren Tricks kannst du sicherlich einiges an Müll vermeiden und vielleicht schon bald im nächsten verpackungsfreien Lebensmittelgeschäft einkaufen!