Sugaring: Die schmerzfreie Methode der Haarentfernung?

Sugaring: Die schmerzfreie Methode der Haarentfernung?



Beim Gedanken an die warme Jahreszeit kommt dir auch immer wieder die lästige Behaarung in den Sinn? Für die Entfernung von unangenehmen Härchen haben wir uns mit dem Thema der schmerzfreien Haarentfernungsmethode Sugaring für dich beschäftigt.

 

Was ist Sugaring?

Sugaring

Sugaring besteht aus zwei Komponenten, die du in jedem Supermarkt bekommst: Zucker und Zitronensaft. Äußerlich angewendet, ist Zucker antibakteriell und gilt daher bis heute als natürliches Heilmittel gegen Hautinfektionen. Die erhitzte, karamellartige Masse wird anschließend auf die gewünschten Stellen, mit der Haarwuchsrichtung aufgetragen (im Gegensatz zu Waxing). Wenn die klebrige Zuckerpaste auf der Haut abgekühlt ist, wird diese in einem Ruck wieder abgezogen.

 

Wie schmerzhaft ist Sugaring?

Sugaring

Sugaring wird bereits in vielen Beauty-Salons angeboten, da es schnell und vor allem relativ schmerzfrei funktioniert. Denn die Zuckerpaste umschließt alle Härchen und es werden weniger Hautpartikel mitgerissen. Dadurch verspürst du bei der Entfernung weniger Schmerzen und hast weniger Hautrötungen. Wenn du also keine Lust auf dauerndes Rasieren, schmerzhaftes Epilieren oder Waxing hast, greif zur Sugaring-Methode. Bereits ab einer Mindestlänge von 0,5 cm können die ungeliebten Härchen entfernt werden. Dabei hast du den großen Vorteil, dass eingewachsenene oder abgebrochene Härchen der Vergangenheit angehören.

 

 

Ist Sugaring für jeden geeignet?

Sugaring

Diese Frage können wir ganz klar mit einem “Ja”beantworten! Wenn du zu empfindlicher Haut neigst, Neurodermitis hast oder unter einer Schuppenflechte leidest, ist es mit seinen natürlichen Inhaltsstoffen optimal für dich geeignet. Neigst du zu kleinen Besenreißern, kannst du dir sicher sein, nach der Behandlung eine schöne, glatte Haut zu haben. Dabei kannst dich an den Kosmetiker deines Vertrauens wenden oder unser Rezept (siehe weiter unten) ausprobieren, wenn du auf eine schonende Art der Haarentfernung zurückgreifen willst.

 

Sugaring = neumodischer Kram?

Sugaring

Auch wenn Sugaring nach einem modernen Wundermittel der Haarentfernung klingt, gibt es die Behandlung mit der Zuckerpaste schon weit aus länger! Bereits im Orient wurde die effektive, schmerzarme und pflegende Möglichkeit sehr geschätzt, um seine ungewollten Härchen loszuwerden. Hier vertrauten bereits Länder wie Marokko, Tunesien und Ägypten auf die Wirkung der süßen Masse, um dann eigene Rituale für eine glatte Haut zu feiern.

 

 

DIY-Sugaring

Sugaring

Wenn du für den nächsten Mädelsabend Sugaring zusammen mit anderen DIY-Beauty Tricks austesten willst, probier es mal mit unserem Rezept für die süße Zuckerpaste aus. Für eine Anwendung brauchst du folgende Zutaten:

  • 10 EL Zucker
  • 3 EL Zitronensaft
  • 3 EL Wasser

Die Zutaten werden in einer beschichteten Pfanne erhitzt und immer wieder mit einem Holzspatel verrührt. Wenn sich die ersten Bläschen bilden und die Masse zu heiß wird, nimm die Pfanne etwa eine Minute von der Herdplatte, damit sie nicht überkocht. Zuletzt sollte die Zucker-Zitronen-Wasser-Mischung so lange erhitzt werden, bis eine gleichmäßige, honigfarbene Substanz entsteht. Mit einer Idealtemperatur von 30° Celsius lässt sich diese dann auf die gewünschten Regionen mit der Haarwuchsrichtung auftragen und entfernen. Wir wünschen dir viel Spaß beim Ausprobieren!



Sugaring: Die schmerzfreie Methode der Haarentfernung?