Die besten Wege, um deine Sprachkenntnisse zu perfektionieren!

Die besten Wege, um deine Sprachkenntnisse zu perfektionieren!



Egal, ob für ein Auslandssemester, eine längere Work and Travel Reise oder auch den späteren Job: Fließende Fremdsprachenkenntnisse sind mittlerweile ein echtes Muss. Das Büffeln auf der Schulbank macht aber oft nur wenig Spaß und die Vokabeln wollen einfach nicht so richtig in den grauen Zellen haften bleiben? Keine Sorge: Fremdsprachen lernen und verbessern ist mittlerweile auch abseits von Schulheften, Kreide, Tafel & Co möglich – und kann sogar richtig Spaß machen. Wir verraten dir, wie es geht!

Fremdsprachen ebnen den Weg zu beruflichem Erfolg

Sprachkurse

„Fremdsprachenkenntnisse erwünscht“ – so oder so ähnlich heißt es in immer mehr Stellenanzeigen. Wer heutzutage kein Englisch spricht, kann kaum noch auf eine steile Karriere hoffen. Doch damit ist es oft noch nicht getan: Richtig punkten kannst du in Bewerbungsprozessen mit Sprachkenntnissen in Chinesisch, Russisch oder Spanisch. Aber beruflicher Erfolg sollte längst nicht deine einzige Motivation sein, um Fremdsprachen zu erlernen. Denn das macht nicht nur Spaß, sondern Reisen bildet bekanntlich und so lernst du mit der Sprache auch stets die Kultur der fremden Länder besser kennen. Zudem machen Fremdsprachenkenntnisse auch schlichtweg attraktiv, wie Britische Dating-Agenturen herausgefunden haben wollen. Und da das Reisen ohnehin gerade voll im Trend liegt, solltest du zumindest deine Englischkenntnisse perfektionieren, um dich außerhalb der österreichischen Grenzen überhaupt verständigen zu können. Sei es nun also Englisch, Chinesisch, Spanisch oder eine andere Sprache deiner Wahl: Wie kannst du diese schnellstmöglich erlernen sowie verbessern?

Digitale Sprachkurse erobern die Massen

App Sprachen

Wenn du nun auf den Geschmack gekommen bist und deine Fremdsprachenkenntnisse auffrischen oder sogar ein ganz neue Sprache erlernen möchtest, bist du definitiv nicht alleine. Sprachschulen erleben nicht nur in Österreich aktuell einen regelrechten Boom. Einerseits mag das an der fortschreitenden Internationalisierung liegen und an der Hoffnung auf eine steile Karriere. Andererseits gehen immer mehr – vor allem junge – Österreicher regelmäßig sowie für lange Zeit auf Reisen. Und zuletzt macht das Lernen von Fremdsprachen dank neuer Methoden auch schlichtweg wieder (mehr) Spaß, allen voran das E-Learning beziehungsweise die Gamification. Sprachen können mittlerweile nämlich digital und sogar spielerisch gelernt werden. Das funktioniert über das World Wide Web oder eine App sowie zeit- und ortsunabhängig. Am Feierabend gemütlich auf dem heimischen Sofa Chinesisch lernen und dabei auch noch Spaß haben? Ja, in der neuen Ära von Sprachkursen ist das tatsächlich möglich!

Sprachen sind nichts für Introvertierte

Sprachen einfach lernen

Solche digitalen Sprachkurse geben dir zumindest die wichtigsten Grundlagen mit auf den Weg. Doch Fremdsprachen lassen sich natürlich nur perfektionieren, wenn du diese auch möglichst häufig sprichst. Bestenfalls hast du dafür einen „Tandempartner“ – sprich einen Muttersprachler, welcher dich beim Erlernen der Sprache aktiv unterstützt. Im Gegenzug bringst du ihm deine Sprache bei: eine Win-Win-Situation. Noch lieber gehen die meisten Sprachschüler aber in das betreffende Land und leben, arbeiten oder reisen dort für mehrere Wochen bis Monate. Sei es als Sprachreise oder auf eigene Faust: Schneller und „perfekter“ als in dem jeweiligen Land lernst du eine Fremdsprache garantiert nicht.

Fremdsprachen im Ausland lernen: Wieso nicht?!

Sprachreisen Studenten

Zeit, das notwendige Kleingeld und der Mut, dich mit deinen noch mittelmäßigen Sprachkenntnissen verständigen zu wollen – mehr brauchst du für perfekte Fremdsprachenkenntnisse eigentlich nicht. Zudem macht sich der Auslandsaufenthalt in jeder Bewerbung gut und du lernst zugleich die Kultur und Menschen des Landes aus einer ganz neuen Perspektive kennen: aus jener der Einheimischen nämlich. London, New York oder Barcelona? Die Auswahl an Destinationen für eine Sprachreise ist riesig und so ist gewiss auch für dich die passende Wahl dabei. Schlussendlich fühlt sich das mit der richtigen Planung sogar nach Urlaub an und das Lernen passiert quasi vollautomatisch. Vokabelhefte? Die sind endlich Schnee von gestern!