Meine Mensa: 5 gute Gründe warum die Mensa bei dir öfters am Speiseplan stehen sollte!

Meine Mensa: 5 gute Gründe warum die Mensa bei dir öfters am Speiseplan stehen sollte!



Die Mensa: Sie versorgt täglich tausende Studierende mit preiswerten Speisen und ist aus dem Studentenalltag nicht mehr weg zu denken. In diesem Artikel aus unserer Reihe „Meine Mensa“ verraten wir dir kurz & knackig, warum die Mensa auch ein fixer Bestandteil deines Studentenlebens sein sollte.

Meine Mensa ist mitten im Studentenleben:

Mensa

Über 50 mal findest du die Mensen an Unis und Fachhochschulen in ganz Österreich. Vom Burgenland bis nach Tirol und von Kärnten bis nach Wien sorgt die Mensa so täglich für die kulinarische Verpflegung tausender StudentInnen. Auf www.mensen.at findest du neben den Menüplänen und Öffnungszeiten auch alle Standorte – inklusive öffentlicher Anbindung.

 

Meine Mensa ist preiswert:

Mensa Preise

Egal, ob auf einen Kaffee in einem M-Café oder auf ein ausgewogenes Mittagsmenü in einem Mensa Markt, die österreichischen Mensen bieten dir beste Qualität zu besonders studentenfreundlichen Preisen. Wie schafft die Mensa das?
Ganz einfach, die Mensa ist nicht gewinnorientiert. Das bedeutet, sie muss von ihrem Angebot keine Gewinne erwirtschaften und kann deshalb sehr knapp kalkulieren ohne dabei Kompromisse bei der Qualität eingehen zu müssen. Und das kommt wiederum dir und deinem Geldbörserl zugute.
Übrigens, mit dem Mensa-Pickerl der ÖH erhältst du zusätzlich eine Ermäßigung auf die Speisen in der Mensa. Das Pickerl kannst du dir einfach im nächsten ÖH-Beratungszentrum abholen.

 

Meine Mensa bietet mir höchste Qualität:

Mensa Qualität

Was haben die frisch zubereiteten und ausgewogenen Mittagsmenüs, die abwechslungsreichen Tagesteller und die gesunden Snacks für zwischendurch gemeinsam? Sie alle unterliegen den hohen Qualitätsstandards der Mensa.
Als Träger des österreichischen Umweltzeichens (dazu später mehr) hat sich die Mensa unter anderem dazu verpflichtet, dass nur saisonales und heimisches Obst und Gemüse auf den Teller kommt und alle Speisen frisch zubereitet werden.
Auch bei Fleisch und Molkereiprodukten steht die Regionalität sowie das Tierwohl im Vordergrund. Durch die Initiative Brainfood und Mitarbeitern mit spezieller Ausbildung im Ernährungsbereich wird ein besonders ausgewogenes Angebot an Speisen garantiert. Einige Betriebe der Mensa testen sogar gerade die Möglichkeit, dass du dein Mittagsmenü individuell zusammenstellen kannst. Da ist nun wirklich für jeden Geschmack etwas dabei! Einen tollen Blick hinter die Kulissen der Mensa findest du übrigens im Artikel “Meine Mensa: Gruß aus der Küche”.

 

Meine Mensa ist nachhaltig:

Mensa Nachhaltigkeit

Als einer der größten Gastronomie-Betriebe Österreichs übernimmt die Mensa bereits heute die Verantwortung für morgen, ist Träger des Österreichischen Umweltzeichens und wurde für ihr nachhaltiges Engagement ausgezeichnet.
Der Umweltschutz erstreckt sich dabei auf alle Tätigkeitsfelder der Mensa. Alle Einrichtungen der Mensen beziehen ausschließlich Ökostrom aus erneuerbaren Energien. Bei allen im Betrieb eingesetzten Rohstoffen wird auf Regionalität, Saisonalität und Umweltverträglichkeit geachtet.

Um einen effizienten Einsatz von Ressourcen, Abfallvermeidung und effiziente Entsorgung zu garantieren, gibt es an jedem Mensa-Standort ein eigens geschultes Umweltteam, welches sich aus Mitarbeitern verschiedenster Bereiche zusammensetzt. So kann die Mensa ihr Umweltengagement kontinuierlich analysieren und verbessern.
Dies sind nur exemplarische Punkte der umfangreichen Maßnahmen der Mensen zum Umweltschutz. In unserem zweiten Artikel aus der Reihe „Meine Mensa“ widmen wir uns mit “Meine nachhaltige Mensa” dem Nachhaltigkeitskonzept der österreichischen Mensen im Detail.

 

Meine Mensa bringt die Leute z’am:

Gemeinsam essen in der Mensa

In der Kurspause mal schnell auf einen Kaffee, um die neuen Leute für die Gruppenarbeit besser kennen zu lernen oder mit liebgewonnenen Studienkollegen Mittagessen gehen, auch wenn man dieses Semester keine gemeinsamen Kurse mehr absolviert. Beim Reden in der Mensa kommen die Leute z’am.
Bei all den Köstlichkeiten, die unterzuckerte Studenten wieder fit für die geistige Arbeit machen, sollte man die soziale Rolle der Mensa im Studentenalltag keinesfalls außer Acht lassen. Denn so manche lustige Anekdote, die man auch noch Jahre nach dem Abschluss des Studiums gerne wiedergibt, hat sich in der Mensa zugetragen.
Übrigens gibt es keinen Grund, deine Essgewohnheiten nach dem Studium zu ändern, denn die Mensa ist für alle da.