Innsbruck erleben, ohne einen Cent auszugeben.

Innsbruck erleben, ohne einen Cent auszugeben.



Während dem Studium in Innsbruck würdest du eigentlich gern mehr unternehmen, als nur mit den Mitbewohnern Serien zu süchteln, oft fehlt dir jedoch das nötige Kleingeld? Wir haben uns ein bisschen umgeschaut und zahlreiche gratis Angebote gefunden, von Konzerten bis zum Klettersteig. So kannst du die Stadt erleben, ohne einen Cent dafür auszugeben!

 

Gratis Konzerte.

Innsbruck

Musikliebhaber können sich freitags im Treibhaus über Livekonzerte freuen. Auch in der Bäckerei Kulturbackstube gibt es immer wieder Konzerte gegen freie Spende. Einmal im Jahr findet außerdem das New Orleans Jazzfestival für einige Tage auf dem Marktplatz statt.

 

Gratis unter freiem Himmel.

Innsbruck

Coole Sportaktivitäten, die nichts kosten, gibt es auch. Kletterfans aufgepasst: An der Martinswand und auf der Nordkette gibt es zahlreiche Routen, hier kannst du mehr dazu nachlesen. Besonders schöne Klettersteige werden außerdem auf dem Blog von Tourismus Info Innsbruck vorgestellt.

 

 

Geschenkt in Innsbruck.

Innsbruck

Jeder, der in Innsbruck in einem Hotel nächtigt, bekommt übrigens eine Welcome Card geschenkt. Mit der gibt es gratis Eintritte in Schwimmbäder/Badeseen, 10% Ermäßigung für ausgewählte  Bergbahnen, kostenlosen E-Bike-Verleih und vieles mehr.

Leseratten aufgepasst: Derzeit läuft auch die Aktion Innsbruck liest 2018. An ausgewählten Orten bekommt ihr zu bestimmten Zeiten das Buch „Niemand ist bei den Kälbern“ von der deutschen Autorin Alina Herbing geschenkt. Wann und wo genau, könnt ihr hier nachlesen.

 

Gratis grillen und chillen.

Innsbruck

Ein großer Pluspunkt in Innsbruck sind die vielen Naherholungsgebiete rund um die Stadt. Bei vielen Grünflächen sind auch Grillplätze zur freien Verfügung dabei, eine Auflistung der Grillplätze findest du hier. Grundsätzlich gilt: Reservieren ja, bezahlen nein.

 

 

Umsonst einkaufen in Innsbruck.

Innsbruck

Ja, das geht wirklich. Okay, nicht überall aber zumindest im Kost-Nix-Laden. Der liegt ein bisschen versteckt in der Höttingergasse 11. Zum Inventar zählen unter anderem Haushaltsgegenstände, Bücher, Kleidung, Computer und Elektrogeräte. Man kann etwas mitnehmen, etwas vorbei bringen oder beides. Wer eher auf der Suche nach Lebensmitteln ist, der sollte mal einen Blick in die Facebookgruppe Foodsharing Innsbruck werfen. Hier kann Nahrung getauscht, verschenkt und entgegen genommen werden.

Du kennst noch mehr Freizeittipps rund um Tiroler Hauptstadt, die nichts kosten? Wir freuen uns wie immer über Tipps aus der Community! Außer diesen Angeboten gibt es außerdem zahlreiche Studentenermäßigungen, über die wir euch in diesem Artikel informieren.



Innsbruck erleben, ohne einen Cent auszugeben.
3.3 (65%) 4 Votes