Universität Wien - 793 Bewertungen zum Studium

  •  (793)

Sortierung: Relevanz | Datum   Filter: 4 Sterne

x
genug Übungen werden empfohlen, die dir helfen können besser den Inhalt des Stoffes zu verstehen, bzw. praktischer Teil des Studiums ist auch sehr wichtig.
Das Studium ist an sich nicht schwer dennoch anspruchsvoll da man sehr viel lesen und vieles auch auswendig lernen muss.
Bis jetzt gefällt mir das Studium wirklich sehr gut. Ich bin froh, mich für dieses Studium angemeldet zu haben, weil es fachlich sehr nett aufgebaut ist, diese Kenntnisse mit Fachdidaktik verknüpft werden und ich das Gefühl habe, dass es mir in meinem späteren Beruf schon helfen würde. Natürlich könnte die Praxis mehr sein, aber ich versuche mich engagiert einzubringen und Erfahrungen auch außerhalb zu sammeln.
Einige LVs wurden als verschieden Themen verkauft, waren aber inhaltlich SEHR deckungsgleich...
Gute Balance zwischen Sprachunterricht und Lernen über die Wirtschaft, Geschichte, Kultur etc. Chinas. Gibt auch genügend Einführung in den Bereich von wissenschaftlich Arbeiten.
Nachdem man am Anfang heillos überfordert is, weil man sich selbst organisieren muss und mit zwei Fächern + Pädagogik im Planungswahn ist, findet man sich nach 2-3 semestern langsam ein und das Studentenleben wird angenehmer. Generell kommt die Praxis an Schulen im Studium eindeutig zu kurz! Die Schulpraxis in beiden Fächern und das Orientierungspraktikum sehen nur 16!! eigene Unterrichtsstunden vor. Im Lehramt Chemie: Es müssen viel mehr schulorientierte LV‘s her!! Sie sollten sich eigene LV‘s für die Lehramtler überlegen, es läuft zu viel mit dem BA Chemie Studium gemeinsam! Beim LA Mathe: tolles Studium, das eigens für die Lehramtler ausgelegt ist & locker in Mindeststudienzeit machbar ist! Pädagogik: viele überflüssige LV‘s (gerade die VO‘s). Erwischt man in manchen Modulen ein gutes Seminar kann es auch wirklich interessant & hilfreich sein - ist aber leider reine Glückssache (bei den guten Profs kommt man schwer rein, was schade ist!!)
Ich habe gute Erfahrungen gemacht. Die meisten Lehrveranstalter geben sich viel Mühe, damit man mit dem home learning gut zurechtkommt.
Lehrveranstaltungen: Prüfungsmodalitäten würde ich einzeln bewerten. Es gibt Prüfungen, die sich aus mehreren Teilen zusammensetzen und alle bestanden werden müssen und dadurch das Studium unnötig erschweren/verzögern. Digitales Learning: muss differenziert werden vor und während Covid19. Vorher gab es quasi keine digitale Verwendung.
Im aktuellen COVID-Semester leider keine guten Erfahrungen. Sonst ein sehr umfangreiches, interessantes Studium.
Das Studium ist eine Vertiefung nach dem Bachelorstudium Transkulturelle Kommunikation. Die einzelnen Schwerpunkte, aus denen man wählen kann, sind gut aufgeteilt.
Interessantes Thema
Das Studium selbst ist super spannend, das einzige was nur erwähnt gehört ist, ist dass man bezogen auf den Schwerpunkt teilweise sehr weite Wege zwischen den Fakultäten hat, an denen die jeweiligen Vorlesungen bzw. Übungen stattfinden.
Professoren sind absolut nicht an den Studenten interessiert
Keineswegs ist man in diesem Studium so allein, wie man oft hört. Leicht findet man jemanden, der dieselben LVs, Prüfungen oder Probleme hat und mit dem man sich austauschen kann.
Bis jetzt gut.
Vor der Covid-19 Krise hatten wir nur sehr wenig online Angebote. Das hat sich nun deutlich verbessert.
Das Studium Pharmazie ist herausfordernd und anspruchsvoll, dafür aber auch spannend und besonders interdisziplinär.
Das Studium ist sehr theoretisch aufgebaut aber man bekommt extrem viel Wissen das in jedem späteren Beruf auf jeden Fall von Nürzen ist.
Eigentlich sehr gute, nur ist meiner Meinung nach die ECTS-Verteilung bei manchen Lehrgängen und Praktika sehr unangemessen
Das Studium ist an sich interessant und die Lehrpläne werden immer weiter angepasst, sodass sie interessanter werden.
Es ist sehr mühsam und endlos.. Wenn man das System durchschaut, ist es einfacher, aber hat wenig mit der Praxis zu tun.
Da ich aus einem Drittweltstatt komme, scheint das Biologie Studium an der Uni Wien gut ausgestattet. Im Vergleich mit anderen wienerischen Unis können noch sehr viele Sachen verbessert werden. Die Uni bietet aber zahlreiche interessant Lehrveranstaltungen und es gibt einige hochmotivierte und leidenschaftsvolle Professoren.
Ich finde das Studium wirklich gut an sich. Es umfasst eigentlich alles, was mich interessiert und auch was ich erwartet habe. Jedoch muss ich sagen gibt es schon einige LVs, die ich wirklich überhaupt nicht interessant finde, aber ich denke, das gehört zu jedem Studium ein wenig dazu.
Hart aber schaffbar.

Verteilung der Bewertungen

5 Sterne
20.428751576293% aller Bewertungen
162
4 Sterne
50.567465321564% aller Bewertungen
401
3 Sterne
24.464060529634% aller Bewertungen
194
2 Sterne
2.7742749054224% aller Bewertungen
22
1 Stern
1.765447667087% aller Bewertungen
14

Weiterempfehlungsrate

87% der Studierenden empfehlen Universität Wien weiter.

87% Weiterempfehlungsrate
87%

Bewertungsdetails

Studieninhalte
  •  4,03
Dozenten
  •  3,70
Lehrveranstaltungen
  •  3,60
Ausstattung
  •  3,37
Organisation
  •  3,34
Bibliothek
  •  3,95
Digitales/Distance Learning
  •  3,23
Gesamtbewertung
  •  3,85