Erfahrungsbericht zum Universität Wien Studium: 1/5

  •  (878)

Biologie (Bachelor)

Schrecklich. Viele Professoren brüsten sich damit, dass bei ihnen bei jeder Prüfung mehr als 50% der Leute negativ sind und geben nichts auf Kritik. Kaum Plätze in den Laboren, dadurch ist Mindeststudienzeit unmöglich. Extrem veraltete Inhalte und der teils extreme Umfang von 1ECTS VOs lässt die ECTS-Verteilung in diesem Studium als bedeutunglos zusammengewürfelt dastehen. E-Learning ist quasi nicht existent, da sich viele Professoren weigern (selbst im harten Lockdown) einen Fernunterricht oder digitale Prüfungen anzubieten, die Studienprogrammleitung unterstützt dieses Verhalten sogar. (aber wir sind schuld, wenn kein Fortschritt möglich ist, alles klar oder?) Ohne Vetternwirtschaft hat man auch ohne Masterabschluss keine Chance für einen Job, selbst ein bezahltes Praktikum ist eine Seltenheit. Wenn euch Biologie interessiert macht es bloß an einer anderen Uni.

Zu allen Erfahrungsberichten Jetzt bewerten

Bewertungsdetails

Studieninhalte
  •   4,00
Dozenten
  •   1,00
Lehrveranstaltungen
  •   1,00
Ausstattung
  •   1,00
Organisation
  •   1,00
Bibliothek
  •   3,00
Digitales/Distance Learning
  •   1,00
Gesamtbewertung
  •   1,00