Erfahrungsbericht zum Universität Wien Studium: 4/5

  •  (869)

Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (Bachelor)

Man darf sich nicht erwarten, dass PKW eine Journalismus-Ausbildung ist. Stattdessen sollte man sich bereits während dem Studium nach einschlägigen Praktika oder Nebenjobs umsehen, um Erfahrungen zu sammeln. Die "Gesko B"-Module sind dafür ebenfalls gut geeignet, deshalb sollte man sich hier die Auswahl gut überlegen. Die Vortragenden sind allermeistens sehr gut, mit manchen Ausnahmen - aber die gibt es überall. Publizistik hat den Ruf, extrem leicht zu sein - ich habe keine Vergleichswerte, aber der Aufwand ist nicht sehr hoch. Allerdings sind Übungen, Seminare mit Anwesenheitspflicht und je nach DozentIn auch recht zeitintensiv. Unterschätzen sollte man es also nicht. Die LV-Inhalte sind großteils interessant. Man muss aber auch anmerken, dass der Anteil an ECs (60 ECTS) schon sehr hoch ist, also macht man 1/3 des Studiums fremde Inhalte. Hier hätte ich mir gewünscht, dass man mehr studienrelevante VOs besuchen kann. Für andere Interessen war das aber trotzdem spannend, so konnte ich die Basics einer Sprache lernen.

Zu allen Erfahrungsberichten Jetzt bewerten

Bewertungsdetails

Studieninhalte
  •  4,00
Dozenten
  •  4,00
Lehrveranstaltungen
  •  4,00
Ausstattung
  •  3,00
Organisation
  •  5,00
Bibliothek
  •  4,00
Digitales/Distance Learning
  •  4,00
Gesamtbewertung
  •  4,00