Erfahrungsbericht zum Universität Wien Studium: 4/5

  •  (793)

Lehramtsstudium Sekundarstufe Allgemeinbildung (Bachelor)

Nachdem man am Anfang heillos überfordert is, weil man sich selbst organisieren muss und mit zwei Fächern + Pädagogik im Planungswahn ist, findet man sich nach 2-3 semestern langsam ein und das Studentenleben wird angenehmer. Generell kommt die Praxis an Schulen im Studium eindeutig zu kurz! Die Schulpraxis in beiden Fächern und das Orientierungspraktikum sehen nur 16!! eigene Unterrichtsstunden vor. Im Lehramt Chemie: Es müssen viel mehr schulorientierte LV‘s her!! Sie sollten sich eigene LV‘s für die Lehramtler überlegen, es läuft zu viel mit dem BA Chemie Studium gemeinsam! Beim LA Mathe: tolles Studium, das eigens für die Lehramtler ausgelegt ist & locker in Mindeststudienzeit machbar ist! Pädagogik: viele überflüssige LV‘s (gerade die VO‘s). Erwischt man in manchen Modulen ein gutes Seminar kann es auch wirklich interessant & hilfreich sein - ist aber leider reine Glückssache (bei den guten Profs kommt man schwer rein, was schade ist!!)

Zu allen Erfahrungsberichten Jetzt bewerten

Bewertungsdetails

Studieninhalte
  •  4,00
Dozenten
  •  3,00
Lehrveranstaltungen
  •  4,00
Ausstattung
  •  4,00
Organisation
  •  3,00
Bibliothek
  •  5,00
Digitales/Distance Learning
  •  3,00
Gesamtbewertung
  •  4,00