Erfahrungsbericht zum Universität Wien Studium: 1/5

  •  (786)

Biologie (Bachelor)

Viele Professoren haben sich erst mal tot gestellt (also gar nichts gemacht) und abgewartet, ob der Corona 'lockdown' nicht doch schnell vorbei geht. Erst nach einem Monat haben sie dann gemerkt, dass dieser Zustand doch länger dauern wird und halbherzig angefangen etwas zu unternehmen. Die Qualität ließ bei vielen online Lehrveranstaltungen stark zu wünschen übrig (besonders bei Prof. Mag. Dr. Isabella Moll). Offensichtlich war der Aufwand sich mit guten Möglichkeiten für den Online Unterricht auseinanderzusetzen für viele Professoren zu groß. Dass das verpflichtende Feedback für Lehrveranstaltungen dieses Semester nur freiwillig ist, ist also ziemlich praktisch für solche Professoren. Alles in allem also ziemlich frech von der Uni Wien von uns Studenten zu erwarten die selben Leistungen wie sonst auch zu erbringen, obwohl die Qualität vieler Lehrveranstaltung dermaßen nachgelassen hat. Ich würde mein Studium trotzdem weiter empfehlen, da die Studieninhalte normalerweise gut sind und die schlechte Qualität der Lehrveranstaltungen dieses Semester durch die Corona Krise erklärbar ist.

Zu allen Erfahrungsberichten Jetzt bewerten

Bewertungsdetails

Studieninhalte
  •  5,00
Dozenten
  •  1,00
Lehrveranstaltungen
  •  2,00
Ausstattung
  •  3,00
Organisation
  •  1,00
Bibliothek
  •  5,00
Digitales/Distance Learning
  •  1,00
Gesamtbewertung
  •  1,00