Erfahrungsbericht zum Universität Wien Studium: 3/5

  •  (786)

Theater-, Film- und Medienwissenschaft (Bachelor)

Während Corona war das Studium für mich eine Herausforderung, da öfters nicht klar war, welche Leistung zu erbringen ist und Lehrende oft bloß Literatur online gestellt haben, welche eigenständig zu bearbeiten war. Gruppenarbeiten waren in bestimmten Kursen sehr selten, obwohl gerade der interaktive Part die Kurse ausmacht. Abgesehen von der Art und Weise wie während Corona gelehrt wurde, finde ich es generell schade, dass ich in vielen Kursen den Praxisbezug nicht erkennen kann. Wie eine Film,- Theater- oder Medienproduktion oder -betrieb funktioniert ist bis jetzt noch nicht vorgekommen (ökonomischer Aspekt fehlt). Es werden oft philosophische Texte gelesen, welche zu bearbeiten sind, dadurch ist es für mich teilweise unklar welchen Bezug Lehrinhalte zu den jeweiligen Berufsfeldern haben.

Zu allen Erfahrungsberichten Jetzt bewerten

Bewertungsdetails

Studieninhalte
  •  2,00
Dozenten
  •  3,00
Lehrveranstaltungen
  •  3,00
Ausstattung
  •  3,00
Organisation
  •  5,00
Bibliothek
  •  3,00
Digitales/Distance Learning
  •  3,00
Gesamtbewertung
  •  3,00