Universität Innsbruck - 198 Bewertungen zum Studium

  •  3,9

Sortierung: Relevanz | Datum  

Vielfältige, spannende, oft auch ernüchternde. Bezüglich Studieninhalte, die an der LFU-Innsbruck gelehrt werden, habe ich keine Kritik anzuwenden. Hier wird auf Qualität und neueste Forschungstrends geachtet, natürlich auch sehr theorielastig. Dennoch wird oftmals von dem Großteil der Dozierenden eine gute Verknüpfung der Studieninhalte gewährleistet. Die Ausstattung ist gut, könnte aber teils noch zeitgerechter/besser sein. Beispielsweise ist die Ausstattung im manchem Hörsaal noch verbesserungswürdig. Die Fernlehre während den Lockdowns war im Großen und Ganzen gut organisiert, manchmal gab es technische Schwierigkeiten durch schwankende Internetkonnektivität oder schlicht technisches Unwissen einzelner Dozierender. Die Bibliothek vor Ort ist sehr modern ausgestattet, verfügt über angenehmes Licht, lädt zum Verweilen und Lernen ein.
Studium an der UIBK ist für eine gewisse wirtschaftliche Grundbildung in Ordnung, mitunter gibt es einige wirklich ausgesprochen fähige Dozenten/helle Köpfe an den Wirtschafts-Fakultäten, leider gibt es aber auch einzelne eher negativ auffallende Seminarleiter. Ich kann wirklich nur empfehlen sich vor Seminaranmeldung über die einschlägigen Portale wie Studydrive über mögliche Seminarleiter zu informieren und auch deren Evaluationen im LFUonline anzuschauen und sich im vorhinein ein wenig schlau zu machen welche LVs in welcher Reihenfolge Sinn machen (Externes vor Internem, erst Makro dann Töe dann Öko...)
Grundsätzlich finde ich es gut, dass das Architekturstudium in Innsbruck nicht ausschließlich Aspekte des praktischen Berufslebens in einem Architekturbüro behandelt und lehrt. Im Studium ist die einzige Zeit, wo man seine Kreativität ausleben kann. Trotzdem, im Hinblick auf das spätere Berufsleben, empfinde ich es als essenziell, dass den Studenten die Grundlagen der Archtiektur ausreichend beigebracht werden. Beispiele dazu wären: Wie zeichne ich einen Plan (händisch und mithilfe der Programme, die hauptsächlich in österreichischen Architekturbüros verwendet werden)? Wie stelle ich die Elemente der Architektur in Plänen dar? Was habe ich beim Entwerfen und Planen von Gebäuden für Vorgaben/Normen/Richtlinien/Dinge, die zu beachten sind? Und wie lassen sich diese Vorgaben mit der eigenen Kreativität verbinden? Das Architekturstudium in Innsbruck ist für künstlerische Studenten sehr empfehlenswert, für Struktur-liebende Studenten wäre eine andere Universität eher zu empfehlen.
Ich habe einen vielseitigen Einblick in die Welt der Wirtschaftswissenschaften erhalten und konnte somit genau herausfinden für welche thematischen Bereiche des Studiums ich mich besonders interessiere und ich somit später im Master vertiefen will.
ähm viele...?
Sehr gute Erfahrungen. Würde mich aufs neue wieder dafür entscheiden. Liebe es!
Biologie ist ein Studienrichtung bei der man viel lernen kann und in vielen Bereichen auch schnuppern kann. Das erfolgt durch Wahlmodule wie z.B. das Arbeiten in einem Labor oder wenn man gerne draußen ist dann kann man auch Wahlmodule auswählen bei denen Exkursionen dabei sind. Da ist für jeden was dabei!
Alles entsprach ideal meinen Bedürfnissen.
İnteressamte inhalte viel neues gelernt natürlich ist nicht so leicht wie jeder von wiwi denkt
Überhaupt keine relevanten Inhalte
Angemessene Menge an Stoff zu lernen. Allerdings oft keine Methodenvielfalt. Wenig bis kein Feedback zu Seminararbeiten.
Ich bin dzt. schon im Doktoratsstudium und bin sehr zufrieden. Speziell im Doktorat sind die Vorlesungszeiten sehr angenehm, sodass man nebenbei auch einer beruflichen Tätigkeit nachgehen kann.
schlechte Organisation, viele LVs überschneiden sich, unübersichtlich
nur gute Erfahrungen
Sehr gut jedoch ist es sehr mathematisch bezogen!
Sehr zeitintensiv
Leider zu wenig Praxis, zu viel Therie. Studium ist zu lange (wurde verlängert)
Das Studium ist zwar interessant, bietet jedoch zu wenig fachdidaktische Kurse und Inhalte für den zukünftigen Lehrberuf.
sehr viel auswendig lernen von vielen Themengebieten, die man in der Zukunft nicht mehr brauchen wird
Interessant, aber Sprachen online zu lernen ist sehr schwer.
Sehr cooles internationales Studium, das doch auch individuell gestaltbar ist und einem viele Türen öffnen kann.
Gute Erfahrungen
Sehr umfangreich, jedoch mangelt es am Praxisbezug. Dozenten sind meist sehr bemüht, gibt aber auch welche, die die Digitale Lehre zu ihren Vorteilen ausgenutzt haben und die Studierenden vernachlässigt haben.
Die Forschung an der Universität ist im Bereich der Physik hervorragend, leider spiegelt sich dies nicht in der Qualität der Lehre wider. Lehre hat bei den meisten Professoren keinen Stellenwert. Man ist stolz auf hohe Ausfallquoten bei Klausuren und leitet davon ein hohes Niveau ab, nimmt sich aber nicht die Mühe didaktisch wertvoll zu unterrichten. Daher verkommt das Studium zu einem autodidaktischem Abenteuer.
*Elektrotechnik Studium (kann hier nicht angegeben werden, viele LVs sind aber gleich) Manche Lehrveranstaltungen und Dozenten kann man leider echt vergessen. Für mich eine Grundlage für den Master, welchen ich wahrscheinlich an einer anderen Uni machen werde, mehr aber auch nicht.

Verteilung der Bewertungen

5 Sterne
25.252525252525% aller Bewertungen
50
4 Sterne
48.484848484848% aller Bewertungen
96
3 Sterne
21.717171717172% aller Bewertungen
43
2 Sterne
2.5252525252525% aller Bewertungen
5
1 Stern
2.020202020202% aller Bewertungen
4

Weiterempfehlungsrate

84% der Studierenden empfehlen Universität Innsbruck weiter.

84% Weiterempfehlungsrate
84%

Bewertungsdetails

Studieninhalte
  •  4,0
Dozenten
  •  3,7
Lehrveranstaltungen
  •  3,5
Ausstattung
  •  3,6
Organisation
  •  3,5
Bibliothek
  •  4,0
Digitales/Distance Learning
  •  3,5
Gesamtbewertung
  •  3,9