Universität Graz - 158 Bewertungen zum Studium

  •  (158)

Sortierung: Relevanz | Datum   Filter: 3 Sterne

Wenig Praxis, viel Theorie. Nicht für die Schule zu gebrauchen. Habe Lehramt studiert und das geht hier nicht mal zum auswählen, also wie auf der Uni hat es anscheinend keinen Wert Lehrer zu werden.
Physik: viel zu tief in die Mathematische Darstellung der Physik. Sport: Super viel tolle Praxis, VOs eher mittelmäßig.
Viel zu lernen
Keine Bemühungen den Studenten in der Covid-Zeit unter die Arme zu greifen. Keine Online Vorlesungen
Zu viel theoretischer Input und zu wenig Praxis im Studium. Ich habe mir persönlich vom Studium sehr wenig mitgenommen.
Es war schwer aber endlich hatte ich mehr Zeit.
Ich hatte SS 2020 mehrere Kurse via Zoom die ganz gut gelaufen sind.
Es werden meist viele Themen angesprochen, jedoch nur sehr kurz, sodass kaum Inhalt weitergegeben wird. Es herrscht zum Teil viel Chaos und Organisation bei der Universität vor, da Lehramt "anders" gehandhabt und oft nicht als vollwertig angesehen wird. In vielen LVs fehlt oft ein Praxisbezug, den man sich eigenständig ausarbeiten muss. Es wird immer von Inklusion und Heterogenität gesprochen, wenn Methoden oder derartige Sachen vorgestellt werden, wird von einer homogenen Klasse gesprochen, da es für die Professoren so leichter ist etwas zu erklären.
Es ist sehr viel Aufwand, man bekommt in jeder Einheit ein großes Pensum an Hausaufgaben und man hat durch fast ausschließlich Präsentlehre mit Anwesenheitspflicht wenig Flexibilität im Alltag. Arbeiten daneben verzögert meistens den Studienfortschritt. Es wird sehr streng beurteilt und leider fehlt es von Seiten der Lehrpersonen oft an Motivation für die Studierenden. Die Inhalte sind aber sehr spannend, vorausgesetzt man liebt Sprachen und hält dem permanenten Leistungsdruck stand.
Aufgrund von Corona gab es in meinem Studiengang im zweiten Semester nur sehr wenige Bemühungen Distance Learning so angenehm und interessant zu gestalten, wie möglich. Es gab weder Online VOs noch online Konferenzen. Wir mussten uns den Stoff aus dem Skript selbst beibringen.
Es gibt leider viele sinnlose Lehrveranstaltungen.
Es wurden gerade bei den Vorlesungen leider die Termine im Mai alle gestrichen und somit war der Juni/Juli ziemlich vollgepackt...Es gibt zwar Ersatztermine im August, aber das passt leider nicht ganz so gut für mich, also ausweichtermine im Mai noch wären sehr wünschenswert gewesen...
Lehrveranstaltungsleiger reagieren nicht zwingend auf Mails, das ist sehr schade und äußerst ärgerlich!
die wichtigste Erfahrung die ich in den ersten zwei Semestern machen durfte war tatsächlich die, dass man nicht davon ausgehen sollte, dass man die Fächer die einem in der Schule leicht gefallen sind, automatisch während des Studiums auch so gut beherrscht sondern dass der Unterschied sehr gewaltig ist
Sehr allgemeine Ausbildung, was für gemanden der schon weiß, in welche richtung es weiter gehen soll eher eine Bremse ist. Für jene, die noch unentschlossen sind ist ein solches "Hineinschnuppern" in alle Disziplinen der Biologie hingegen sicherlich vorteilhaft.
Kein Erfahrungsbericht vorhanden.
Kein Erfahrungsbericht vorhanden.
Kein Erfahrungsbericht vorhanden.
Kein Erfahrungsbericht vorhanden.
Kein Erfahrungsbericht vorhanden.
Kein Erfahrungsbericht vorhanden.
Kein Erfahrungsbericht vorhanden.
Kein Erfahrungsbericht vorhanden.
Kein Erfahrungsbericht vorhanden.
Kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Verteilung der Bewertungen

5 Sterne
15.189873417722% aller Bewertungen
24
4 Sterne
55.063291139241% aller Bewertungen
87
3 Sterne
22.784810126582% aller Bewertungen
36
2 Sterne
6.3291139240506% aller Bewertungen
10
1 Stern
0.63291139240506% aller Bewertungen
1

Weiterempfehlungsrate

91% der Studierenden empfehlen Universität Graz weiter.

91% Weiterempfehlungsrate
91%

Bewertungsdetails

Studieninhalte
  •  3,94
Dozenten
  •  3,62
Lehrveranstaltungen
  •  3,59
Ausstattung
  •  3,25
Organisation
  •  3,30
Bibliothek
  •  4,03
Digitales/Distance Learning
  •  3,10
Gesamtbewertung
  •  3,78