Linked Living: Studentenleben auf dem nächsten Level

Linked Living: Studentenleben auf dem nächsten Level



Im zweiten Bezirk, zwischen den U2 Stationen Messe-Prater und Krieau erwartet dich seit Oktober 2015 ein neues Wohnkonzept. Schluss mit 10er-WGs oder Winzig-Wohnungen in schlechter Lage zu horrenden Preise. Linked Living setzt auf modernes Design, platzsparende Raumaufteilung und hochwertiges Mobiliar. Wir waren für dich vor Ort und haben uns ein Bild gemacht. 

Aufgrund unserer Tätigkeit, wissen wir was Studis brauchen. Eine Schlafmöglichkeit, einen Schreibtisch, einen Kleiderkasten und eventuell einen Schreibtisch. Die Apartments von Linked Living verfolgen denselben Gedanken, heben ihn aber durch ein smartes Raumkonzept, hochwertige Küchengeräte und Designer-Bäder auf die nächste Stufe. Minimalistisch muss nicht gleich bedeuten, dass du auf dem Boden schläfst. Minimalismus kann praktisch, aufgeräumt und gemütlich zugleich sein. Die Apartments und ihre Einrichtung sind aber nicht der einzige Grund, warum wir dir Linked Living jederzeit empfehlen würden.

 

Das Konzept – Privatsphäre mit Gesellschaft

Linked Living

Früher hast du dir das Leben als Studi vermutlich so vorgestellt: Entweder bleibst du in deiner Heimatstadt und lässt es dir im Elternhaus noch so richtig gehen oder du teilst dir eine Wohnung mit mindestens vier Mitbewohnern. Unaufgeräumte, dreckige Küchen und Chaos gehören zum Alltag. Aber genau wie alles andere, hat sich auch das Studentenleben revolutioniert. Die Studenten von heute wollen Privatsphäre, eine schöne Wohnumgebung & soziale Kontakte in einem. Genau diese Aspekte vereint das Konzept von Linked Living. Du wohnst zwar alleine in einem Apartment, brauchst aber nur den Gang hinunter zu gehen, um Gleichgesinnte auf der Terrasse oder in einem der Aufenthaltsräume anzutreffen. Möchtest du den Abend für dich sein, kochst du dir etwas in deiner kleinen aber feinen Pantry-Küche, willst du Gesellschaft, gehst du mit Kollegen in die hausansässigen Restaurants.

 

Das Gebäude mit all seinen Vorzügen

Linked Living

Zuallererst: Du kannst an dem Studentenwohnheim mit 589 Apartments nicht vorbeilaufen, ohne es wahrzunehmen. Das moderne Gebäude zieht die Blicke einfach auf sich. Außerdem wird gerade am dritten Gebäudeteil gearbeitet – dieses soll Mitte 2017 fertig gestellt und somit das Ensemble vervollständigt werden.

Eher untypisch für ein Studentenheim, dafür aber umso attraktiver, sind die beiden Restaurants, welche in den Bau integriert sind. Als Bewohner des Heims bist du also nie mehr als eine Fahrt mit dem Aufzug von asiatischer oder amerikanischer Küche entfernt. Du kannst deine Bestellung auch im Vorhinein aufgeben, dein Essen schnell abholen und dich damit auf dein Zimmer verziehen, es auf der Terrasse mit Panoramablick vernaschen oder in einer der TV-Lounges zu deiner Lieblingssoap verspeisen.

 

Die TV-Lounges

Linked Living

Eines der vielen Schmankerln im Linked Living sind die angesprochenen drei TV-Lounges. Ausgerüstet mit Flat-Screen, gemütlichen Ledersofas und Sitzsäcken sind sie der ideale Ort, um dich nach einem anstrengenden Tag zu entspannen und einfach berieseln zu lassen. Während großen Events wie der EM, geht es hier natürlich besonders ab.

 

Die Learning-Lounges

Linked Living

Wenn mal wieder der Ernst des Lebens ruft, brauchst du dich nicht in deinem Apartment zu isolieren (auch wenn es so schön ist, dass du es eigentlich nie wieder verlassen möchtest). Das Gebäude verfügt über fünf Learning-Lounges in unterschiedlichen Größen. Die kleinen eignen sich besonders für Lerngruppen, die gerne unter sich sind. Die Einrichtung ist zurückhaltend aber trendy. Ein besonderes Highlight sind die unterschiedlichen Wand-Tattoos – in jeder Learning Lounge erwartet dich ein anderes Kunstwerk.

 

Die Dachterrasse

Linked Living

Wer kein Zimmer mit Balkon ergattert hat, braucht keinesfalls enttäuscht zu sein. Abends versammeln sich die Bewohner des Hauses gerne zu einem Feierabendbier auf der Dachterrasse. Über den Dächern Wiens gibt es viel Platz zum Chillen, manchmal Grillen oder anderen kleinen Events. Mit Blick auf das Riesenrad und den Prater vergisst du ganz schnell die Alltagssorgen und kannst die gesellschaftlichen Vorteile des Studentenlebens in vollen Zügen genießen.

 

Die Washing-Lounges inkl. Trockner

Weit weg von Hotel Mama werden die meisten Studenten beim Auszug das erste Mal in ihrem Leben mit der hochkomplexen Thematik des „Wäschewaschens“ konfrontiert. Auch hier hat sich Linked Living etwas für seine Community einfallen lassen. In den drei Washing Lounges wirfst du Socken & Co. einfach in eine der Maschinen, wählst ein Programm aus und machst die Klappe zu. Nicht mal mit Waschmittel musst du dich befassen. Dieses wird automatisch und angepasst an das Waschprogramm zugeleitet.

 

Die Zimmer & All-In-Miete

So schön das Leben als Student ist, so simpel ist das Mietpreissystem im Linked Living. Es gibt Zimmer in 3 unterschiedlichen Kategorien. Diese unterscheiden sich in ihrer Größe und darin, ob ein Balkon vorhanden ist. Alle Apartments sind mit einem Designerbad, einer Pantry-Küche und geräumigen Einbauschränken ausgestattet. In den exklusiveren Studentenzimmern gibt es statt dem Schlafsofa ein extra Schlafzimmer.

Kategorie: Student+

Kategorie: Student+

Die Mietpreise beginnen bei 599€ und erhöhen sich je nach Zimmerkategorie, Lage bzw. Stockwerk. In der All-In-Miete sind alle Betriebskosten, Strom, WLAN, TV-Anschluss, die komplette Möblierung, Pantry-Küche mit modernem Induktionsherd, interne Telefonie und Fahrradabstellplätze inkludiert. Extra verrechnet werden Autostellplätze, Kellerabteile und der Mitgliedsbeitrag im zugehörigen Fitness-Center. Bei der Unterzeichnung des Mietvertrags fällt außerdem noch eine Administration Fee über 250€ an. Diese setzt sich aus der Aufnahmegebühr, der Gebühr für den Scout-Service und der Nutzung der Community Spaces zusammen. Noch eine kurze Anmerkung zum Scout-Service: Solltest du Tipps zum Fortgehen brauchen, ein Taxi zum Flughafen benötigen oder andere Anliegen haben, wird dir dein Scout gerne weiterhelfen.

Preise der unterschiedlichen Kategorien

  • Student Apartment: ab 599€
  • Student+ Apartment: ab 649€
  • Pro Apartment: ab 949€
Linked Living

Kategorie: Pro Apartment
Wohnbereich

Kategorie: Pro Apartment Schlafzimmer

Kategorie: Pro Apartment
Schlafzimmer

 

Unser Fazit

Nach der Besichtigung des Heims macht sich der Wunsch bemerkbar, doch nochmal Student zu sein. Wir haben bei Freunden & Bekannten schon erste Wohnungen besichtigt, die weit unter diesem Qualitätsniveau liegen. Neben der ausgesprochen schönen Einrichtung, ist uns die Liebe zu Details aufgefallen, die aus dem Studentenheim einen besonderen Ort macht. Whiteboards in den Learning Lounges, eine kleine Lounge bei der Dachterrasse, falls es mal anfängt zu regnen oder die ebenerdige Dusche. Von der kulturellen Vielfalt und der zentralen Lage mal ganz abgesehen. Hier wohnen Menschen aus der ganzen Welt, es werden zig Sprachen gesprochen und mindestens genauso viele Freundschaften geknüpft. Durch die direkte Anbindung der U2 bist du in 10 Minuten bei der Hauptuni, in einer Viertelstunde bei der TU und die WU ist sowieso nur einen Katzensprung entfernt.

Im Linked Living wird privater Komfort mit einem ausgeprägten Sozialleben kombiniert. In vermutlich keinem anderen Studentenheim wird so auf deine Bedürfnisse eingegangen wie hier. Egal ob du Arbeitstier, Faulpelz oder Partykanone bist – hier kannst du der Student sein, der du willst.

 



Linked Living: Studentenleben auf dem nächsten Level
4.3 (86.67%) 6 Votes